Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Nützliche Informationen, Adressen und Tipps für die südschwedische Stadt Malmö

Sie suchen nach Adressen und Tipps für Kulinarik, Shopping, Reiseliteratur, An- und Abreise, Übernachtung oder Kunsthandwerk für die südschwedische Stadt Malmö? Wir freuen uns, wenn Sie die ein oder andere Empfehlung aus der Rubrik "Informationen, Adressen und Tipps" ausprobieren. Werbeempfehlungen sind mit einem (+) gekennzeichnet.

Kulturerbekarte

Kulturerbekarte - Rabattkarte für den Besuch schwedischer Museen

Die Vereinigung "Schwedisches Kulturerbe" bietet eine Rabattkarte an, mit der etwa 300 kulturelle Sehenswürdigkeiten in Schweden zum halben Eintrittspreis besucht werden können. Die Karte kostet 175 SEK (ca. 20,00 Euro) und berechtigt die Karteninhaber so viele Museen und Kulturstätten in Schweden zu besuchen, wie sie möchten. Schon mit dem Besuch von drei Sehenswürdigkeiten, wie dem Schloss Sofiero bei Helsingborg, dem Mittelaltermuseum in Stockholm und dem Freilichtmuseum Jamtli in Östersund hat sich die Karte mehr als amortisiert.

Eine Übersicht sämtlicher Einrichtungen, bei denen die Kulturerbekarte zum halben Eintrittpreis berechtigt, gibt es online in schwedischer Sprache unter www.svensktkulturarv.se. Die einzelnen Kulturziele können über eine Regionensuche oder mit Hilfe einer Landkarte gefunden werden. Die Kulturerbekarte kann online bestellt oder bei etwa 100 schwedischen Touristenbüros vor Ort erworben werden.

Finnlines

Mit Finnlines von Travemünde nach Malmö in Schweden

Die Reederei Finnlines bietet Fährreisen auf den Routen Travemünde-Helsinki, Travemünde-Malmö, Rostock-Helsinki, Helsinki-Gdynia, Lübeck-Ventspils-St.Petersburg sowie Kapellskär-Naantali an. In Deutschland sind alle Passagierangebote über den Finnlines Passagierdienst in Lübeck (www.finnlines.de) buchbar.

Travemünde - Malmö

Mit bis zu drei täglichen Abfahrten fährt Finnlines mit einer Dauer von ca. neun Stunden von Travemünde in das südschwedische Malmö. Die Passage ist sowohl für Fußgänger als auch für Passagiere mit PKW bzw. Fahrrad buchbar. Auf den HANSA-Klasse-Schiffen MS FINNPARTNER sowie MS FINNTRADER stehen 16 Quadratmeter große Außenkabinen, auf der MS FINNCLIPPER 9 und 11 Quadratmter große Innen- und Außenkabinen zur Verfügung. Auf Strecke Travemünde-Malmö verkehrt zusätzlich auch das STAR-Klasse-Schiff MS NORDLINK. An Bord werden Brunch- und Abendbüffet angeboten. Auf den Schiffen finden Reisende neben dem gut sortierten Bordshop eine Passagierlounge mit Bar, Sonnendeck und Kinderspielecke. Darüber hinaus können sie ohne Extrakosten die finnische Sauna und den Whirlpool nutzen.

finnlines1

Emporia

Emporia – Shopping-Center der Superlative

In Malmö eröffnete im Oktober 2012 ein Shopping-Center, das zu den größten in Europa zählt. Es befindet sich im Stadtteil Hyllie und ist vom Hauptbahnhof mit öffentlichen Verkehrsmitteln in ca. sechs Minuten zu erreichen. Das Einkaufs-Center „Emporia" wurde mit ausgewählten Kunstwerken dekoriert. Ein 26.000 Quadratmeter großer Dachgarten ist für alle Besucher zugänglich.

Mit Auf 68.000 Quadratmetern finden sich hier für das Einkaufserlebnis große und kleine Läden, die alles in den Bereichen Lebensmittel, Alkohol, Telefon, Elektronik, Spiel, Sport, Hobby, Freizeit, Gesundheit, Schönheit, Schmuck, Uhren, Optik, Design oder Haus und Heim anbieten. Auch im Modebereich sind alle bekannten Ketten, wie H&M, Indiska, KappAhl & Co. Etc vorhanden, ebenso Designer-Läden, die derzeitig den Trend in Schweden bestimmen, wie zum Beispiel Desigual, Filippa K oder Royal Underwear. Bei einem Einkaufsbummel in der faszinierenden Architektur des „Emporia" findet man außerdem zahlreiche Plätze und Möglichkeiten, sich auszuruhen oder sich zu stärken.

Zur Internetseite des Emporia: www.emporia.se

Malmö Saluhall

Malmö Saluhall (Malmö Markthalle) – gutes Essen in ungewöhnlicher Architektur

Im November 2016 hat in Malmö genau an der Schnittstelle zwischen Altstadt und dem neuen Stadtteil Västra Hamnen eine Markthalle eröffnet – die Malmö Saluhall. Sie ist in denkmalgeschützten Lagerhallen aus dem Jahr 1898 Ecke Neptunigatan / Gibraltargatan untergebracht, in denen einst die Fracht der Güterzüge verladen wurde. Die ehemaligen Lagerhallen, die zuvor einer Ruine gleichkamen, wurden sorgsam restauriert und renoviert. Gleichzeitig erfolgte eine Erweiterung durch einen modernen Anbau, den das namhafte Architekturbüro „Wingårdhs arkitekter“ realisiert hat.

Auf 1500 Quadratmetern werden hier jetzt Backwaren, Kaffee, Obst, Gemüse, Öle, Tee, Fleisch, Fisch, Käse und Blumen angeboten. Mehrere kleine Restaurants servieren an Ort und Stelle Fischgerichte, Vegetarisches, Snacks, Fast Food, Pizza, Pasta, Falafel oder Burger. Die Malmö Markthalle hat täglich geöffnet, montags bis freitags 10.00 – 19.00 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags 10.00 – 16.00 Uhr.

Über die Malmö Saluhall im Internet informieren: www.malmosaluhall.se

Malmoe4Händler der Markthalle - Bunches (Foto: Malmö Saluhall)

Bistro Royal

Bistro Royal – Kulinarischer Treffpunkt im Königlichen Wartesaal in Malmö

Der Königliche Wartesaal am Hauptbahnhof von Malmö (Centralplan 1) war lange Jahre dem Aufenthalt der schwedischen Königsfamilie vorbehalten. Im Jahr 2009 hat sich Kronprinzessin Victoria hier kurz aufgehalten, 32 Jahre zuvor machten ihre Eltern König Carl XVI Gustaf und Königin Silvia Station im Königlichen Wartesaal. Dazwischen stand der prachtvoll gestaltete Raum aus dem 19. Jahrhundert leer.

Im Frühjahr 2014 hat der Malmöer Gastronom Andreas Pieplow, der u.a. die Restaurants Skeppsbron, Glasklart und Årstiderna in Malmö betreibt, im Königlichen Wartesaal das Bistro Royal eröffnet. Damit erhält die Öffentlichkeit erstmals die Gelegenheit, diesen besonderen Raum mit seinen prächtigen Deckengemälden anzusehen, wo sich im Jahr 1914 die Könige von Schweden, Dänemark und Norwegen trafen, um sich über die Lage beim Ausbruch des Ersten Weltkriegs zu beraten.

Das Bistro Royal verfügt über 40 Sitzplätze sowie über eine Wein- und Champagnerbar. Auf dem Menü des Bistros finden die Gäste ursprüngliche italienische, spanische und schwedische Gerichte mit Bezug zur jeweiligen Hausmannskost. Dabei legt Andreas Pieplow großen Wert auf die Zusammenarbeit mit lokalen Produzenten.

Das Bistro Royal im Internet: bistroroyal.se

Green Matmarknad

Green Matmarknad – Bio-Supermarkt am Turning Torso

Direkt neben dem Turning Torso – dem neuen Wahrzeichen von Malmö und Schwedens höchstem Gebäude - befindet sich der Bio-Supermarkt Green Matmarknad. Der Supermarkt hat eine breite Palette an Bio-Produkten zu erschwinglichen Preisen im Angebot, das von frischen Produkten, wie Obst und Gemüse, Fisch oder Fleisch, über Tiefkühlkost bis hin zu Knabberzeug und Süßigkeiten reicht.

Der Green Matmarknad stellt als besonderen Service Leihfahrräder zur Verfügung, mit denen man seinen Einkauf bequem nach Hause bringen kann. Zum Bio-Supermarkt gehören auch ein Restaurant und Café. Auf der Speisekarte stehen Gerichte, die auf der Basis von Bio-Rohwaren zubereitet werden.

Supermarkt und Restaurant sind täglich von 7.00 – 22.00 Uhr geöffnet.

Hier finden Sie weitere Informationen: www.greenmatmarknad.se

 

Reiseführer und weitere Literaturtipps: