Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Event-Magazin Malmö – Was ist sonst noch los in der schwedischen Stadt Malmö?

In unserem Event-Magazin finden Sie Tipps für Veranstaltungen und mehr in Malmö, von denen wir meinen, dass sie empfehlenswert sind - ganz subjektiv und unvollständig. Es gibt redaktionelle Empfehlungen, aber auch Werbung ist in diesem Bereich veröffentlicht. Diese wird mit (+) gekennzeichnet.

Wenn Sie Links mit dieser Kennzeichnung (+) anklicken, landen Sie auf der Homepage des Anbieters. Für jeden über unsere Homepage getätigten Einkauf erhalten wir eine Provision. Wir freuen uns daher, wenn Sie uns unterstützen möchten und dieses Produkt über den Link tätigen. Sollten Sie sich erst später entscheiden, merken Sie sich unsere Internetseite ganz einfach über die Lesezeichen-Funktion Ihres Browsers.

Sie finden außerdem Empfehlungen für Kurzreisen, Tagesausflüge, Naturerlebnisse, Kulinarik, Kultur, Wellness und Gesundheit, Outdoor, Sport oder Freizeit.

Disgusting Food Museum

„Disgusting Food Museum“ in Malmö - Stinkefisch, Mäusewein und Hasenköpfe

Im „Disgusting Food Museum“ in Malmö lernen BesucherInnen ab 29. Oktober 2018 ganze 80 eigenwillige Delikatessen aus aller Welt kennen, an denen sich die kulinarischen Geister scheiden. Allen voran der schwedische Stinkefisch namens Surströmming, bei dem es sich um fermentierten Hering handelt und dessen fauliger Geruch derart hartnäckig ist, dass Vermieter den Verzehr in ihren Wohnungen verbieten. Konkurrenz machen ihm nur der Hákarl, gut gereifter Hai aus Island, und die nach Abwasser riechende Durianfrucht aus Thailand. Die drei werden übrigens vor dem Museum im Freien zur Verkostung angeboten. Bei manchen der ausgestellten Spezialitäten reicht das Prädikat „ekelhaft“ vielleicht gar nicht mehr, und wir würden ihm eher die Note „schauerlich“ geben. Da gibt es die auf Salat angerichtete Fledermaus, die würzigen Hasenköpfe, das gut durchgebratene Meerschweinchen oder den am stärksten stinkenden Käse der Welt. Auch der Wein, in dem kleine nackte Mäusekörper schwimmen, ist nicht zu verachten. Zudem wird viel Wert auf eine effektvolle Präsentation und fundierte Hintergrundinformationen gelegt.

Die Idee zu dem Museum kam dem Wissenschaftler Dr. Samuel West, der schon mit dem „Museum of Failure“ in Helsingborg für Aufsehen sorgte. Er sagt, dass Ekel eine der Grundemotionen des Menschen. Aber was genau der Mensch abstoßend findet, liegt nicht in den Genen, sondern in der jeweiligen Kultur. Laut dem Kurator hat das Museum neben Information und Unterhaltung auch einen ernsten Hintergrund, denn sie meinen, dass der Mensch seine Vorstellung von Ekelessen überdenken sollte, wenn er sich nachhaltig ernähren will. Ein Ansatz wäre, von Fleisch auf Insekten als Proteinquelle umzusteigen.

Passenderweise ist die Ausstellung in den Räumen eines ehemaligen Schlachthauses aus dem Jahr 1904 untergebracht. Das Veranstaltungs- und Ausstellungszentrum Slagthuset MMX liegt nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: 29. Oktober 2018 - 27. Januar 2019, Mi - So 12.00 - 18.00 Uhr (22. - 25. und 31. Dezember 2018 sowie 1. Januar 2019 geschlossen)
  • Wo: Slagthuset, Carlsgatan 12
  • Wieviel: Eintritt 185 SEK, ermäßigt 150 SEK, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren freier Eintritt
  • Wer: mehr Infos auf der Internetseite www.disgustingfoodmuseum.com

Mitternachtslauf

Mitternachtslauf 2019 in Malmö

Herbstzeit ist Laufzeit in Schweden. Zahlreiche Events bieten den Teilnehmern Herausforderungen und Laufgenuss für jeden Geschmack. Der Mitternachtslauf in Malmö findet am 7. September 2019 zum siebten Mal statt. 2018 nahmen rund 4700 Läufer teil. Im Mittelpunkt steht auf der 10-Kilometerdistanz dabei nicht so sehr der Kampf um den Sieg, sondern vor allem der Spaß am Laufen. Entlang der Strecke sorgen rhythmische Sambaklänge und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für gute Laune. Wer möchte kann seinen klassischen Laufanzug auch gegen eine kreative Verkleidung eintauschen und in einem separaten Läuferfeld starten. Um 21.30 Uhr fällt bei diesem Laufevent der Startschuss, so dass sich angenehm kühle Temperaturen und die spezielle Atmosphäre der Dunkelheit mit der heißen Karnevalsstimmung mischen.

Eventdaten auf einen Blick: 

  • Wann: 7. September 2019, 21.30 Uhr
  • Wo: Stortorget, Malmö
  • Wer: mehr Infos zum Mitternachtslauf und Anmeldung auf der Internetseite midnattsloppet.com

Krebsfest

Krebsfest (kräftskiva) - Schwedische Tradition im August 2019

Krebse und DillDie Krebse werden in einem Dillsud zubereitet. (Foto: Cecilia Larsson / imagebank.sweden.se)

Wenn der schwedische Sommer sich seinem Ende zuneigt, feiern die Schweden das Krebsfest (kräftskiva). Das kulinarische Fest ist traditionell eine private oder familiäre Veranstaltung. Mit Flusskrebsen, Bier, Schnaps und Gesang geniesst man die letzten warmen Abende im Freien.

Zum Krebsfest werden in Dillsud gekochte Flusskrebse gereicht, dazu eine Quiche, Käse und Brot. Um sich und die Kleidung zu schützen, trägt jeder einen Papphut und ein Papierlätzchen mit Krebsmotiv. Diese Utensilien sowie verzehrfertige Flusskrebse und Quiche sind im August in jedem Supermarkt erhältlich.

In Malmö haben Touristen die Möglichkeit, zusammen mit den Schweden während des Malmöfestivals, das im August in der Innenstadt stattfindet, am traditionellen Krebsessen teilzunehmen. Denn das größte und älteste Kulturfest Schwedens wird jedes Jahr mit einer „kräftskiva" eröffnet. Auf dem zentralen Platz Stortorget werden Tische und Bänke aufgestellt, an denen die Gäste ihre Krebse zwischen 19.00 und 21.00 Uhr genießen können. Essen und Getränke müssen selbst mitgebracht werden, ebenso Servietten, Pappteller, Reinigungstücher und Lätzchen. Eine Tischreservierung ist nicht möglich. Wer also seine Krebse auf dem Malmöfestival geniessen möchte, sollte am 9. August 2019 rechtzeitig auf dem Stortorget sein.

Malmoe1Essen mit den Schweden zum Krebsfest (Foto: Sanna Dolck)

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: 9. - 16. August 2019 (Malmöfestival), 9. August 2019, 19.00 - 21.00 Uhr (Krebsfest)
  • Wo: Stortorget Malmö
  • Wer: mehr Infos zum Malmöfestival und Krebsfest im Internet unter www.malmofestivalen.se

Tipp: Über das Email-Icon oberhalb des Haupttextes können Sie den Beitragslink an Freunde, Familie, Arbeitskollegen oder Bekannte zwecks Terminabsprache senden.

 

Reiseführer und weitere Literaturtipps: