Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Göteborg entdecken und erleben - Attraktionen und Sehenswürdigkeiten

Die kulturelle Landschaft von Göteborg ist geprägt von zeitgenössischer Kultur, dazu trägt unter anderem auch die Göteborger Oper - gebaut 1994 - bei. Die Stadt an der Westküste Schwedens hat mehrere Museen, die internationalem Standard entsprechen. Das einzige Design-Museum Schwedens befindet sich in Göteborg. Wenn Sie mit Kindern nach Göteborg reisen, sollten Sie einen Besuch im Vergnügungspark Liseberg mit einplanen.

Liseberg

Freizeit- und Vergnügungspark Liseberg

Liseberg ist der größte Vergnügungspark in Skandinavien und stellt mit etwa drei Millionen Besuchern pro Jahr die größte Touristenattraktion in Schweden dar. Der Park ist von April bis Oktober und in der Adventszeit geöffnet. Insgesamt gibt es im Park 42 Fahrgeschäfte und Attraktionen (Stand: 2015) - angefangen bei den fliegenden Teetassen über Auto-Skooter bis hin zu Riesenrad und Achterbahn. Die Attraktion AtmosFear bietet Europas längsten freien Fall und setzt die Mitfahrer einem 3 Sekunden dauernden, 116 m tiefen Fall bei 110 km/h einer Kraft von 4 G aus.

Goeteborg3Achterbahn aus Holz (Foto: Liseberg / Stig Kälvelid)

Im Jahr 2015 feiert die neue Attraktion „Mechanica“ – ein Fahrgeschäft vom Typ Star Shape - ihre Premiere. Dabei handelt es sich um ein Hochfahrgeschäft mit Überschlag und 360-Grad-Drehungen um mehrere Achsen - genau das richtige für Adrenalinjunkies. „Mechanica“ wird direkt am bzw. 30 Meter über dem Fluss Mölndalsån schwingen.

Goeteborg4Mechanica - Fahrattraktion im Liseberg (Foto: Liseberg / Stefan Karlberg)

Tipp für alle, die an den Hauptattraktionen nicht anstehen wollen: Der „Express Pass“ bietet die Möglichkeit, im voraus einen Platz in ausgewählten Fahrgeschäften zu buchen, so dass das Schlangestehen in Stoßzeiten entfällt. Der Quick Pass kann von allen kostenlos zugebucht werden, die ihre Eintrittskarte für den Vergnügungspark online unter liseberg.se erwerben. Hier gibt es dann online die Gelegenheit, die Fahrt in den Attraktionen Helix, Lisebergbanan, Kanonen, Balder, FlumeRide, AtmosFear, Kållerado und Mechanica für eine vorbestimmte Zeit zu reservieren.

Im Vergnügungspark gibt es im übrigen auf mehreren Bühnen beste Unterhaltung. Das Rondo ist eine Showbühne, auf der Konzertbühne Stora Scenen finden kostenlose Konzerte aller Musikgenres statt, und im Pavillon Polketten darf getanzt werden. Hier stehen auch Big-Band-Abende, Blues-, Boogie- und Salsakurse auf dem Veranstaltungsprogramm.

Stimmungsvoll wird es in der Weihnachtszeit, wenn sich der Liseberg in einen riesigen Weihnachtsmarkt verwandelt. Die Weihnachtsbeleuchtung, die aus 5 Millionen Lichtern besteht, ist zudem legendär. Empfehlenswert ist das typisch schwedische Julbord, das in den Restaurants des Freizeitparks angeboten wird.

Infos für BesucherInnen:

  • Wo: Liseberg, Örgrytevägen 5, SE-40222 Göteborg
  • Wann: geöffnet von April bis Oktober von Mitte November bis Weihnachten (Die genauen Öffnungszeiten, die sich jährlich ändern, entnehmen Sie bitte der Internetseite des Vergnügungsparkes.)
  • Wer: Kontakt unter Fon +46 (0) 31-400100 oder Infos im Internet unter www.liseberg.se

Röhsska Museum

Röhsska Museum – Museum für Design, Mode und angewandte Kunst

Das Röhsska-Museum in Göteborg ist das einzige Design-Museum in Schweden. Es wurde nach seinen Gründern – den Brüdern Röhss – benannt. Die Dauerausstellungen des Museums befassen sich unter anderem mit europäischem Design und Kunsthandwerk seit dem 17. Jahrhundert. Auch ist eine Ausstellung, die das chinesische Kunsthandwerk von 2000 v. Chr. bis zum 20. Jahrhundert behandelt, im Röhsska-Museum zu sehen. Weiterhin gibt es im Laufe des Jahres mehrere wechselnde Einzelausstellungen.

Zum Museum gehören ein Café, wo auch warme Gerichte serviert werden, und ein Designshop. Für Vorlesungen und andere Veranstaltungen steht ein Konferenzsaal zur Verfügung.

Infos für BesucherInnen:

  • Wo: Röhsska Museum, Vasagatan 37-39, SE-40015 Göteborg
  • Wann: Di 12.00 – 20.00 Uhr, Mi – So 12.00 – 17.00 Uhr
  • Wer: Kontakt unter Fon +46 313683150 und Email info.designmuseum(at)kultur.goteborg.se sowie Informationen im Internet unter www.designmuseum.se

Auflugtipp

Auflugtipp: Mit der Westküstenlinie der Reederei Kulturbåtarna die Westschären erkunden

Die Umgebung von Göteborg ist ein lohnendes Ziel für Ausflüge. In der abwechslungsreichen Natur aus Schären, Seen oder Wäldern bieten sich Erlebnistouren mit dem Boot oder Kajak, Hummer-Safaris oder Wanderungen an. Auch kulturell interessierte Menschen finden hier lohnenswerte Ziele - von historischen Herrenhäusern über Schlösser und Festungen bis hinzu Museen.

Die Reederei Kulturbåtarna bietet mit der M/S Nya Skärgården aus dem Jahr 1915 Touren zwischen der Metropole Göteborg im Süden und dem Küstenort Strömstad im Norden von Bohuslän sowie in umgekehrter Richtung jeweils in drei Tagesetappen mit Zwischenstopp an. Tickets der Westküstenlinie können für 1, 2 oder 3 Tage erworben werden. Am Nachthafen der jeweiligen Tagesetappe gibt es dann die Möglichkeit, per Bus wieder nach Göteborg zurückzukehren. Ebenso gibt es die Gelegenheit, sich für einzelne Tagesetappen zu entscheiden und sich am Morgen mit dem Bus von Göteborg zum jeweiligen Starthafen bringen zu lassen.

Goeteborg6In den Westschären bei Marstrand (Foto: Dietmar Meinert / pixelio.de)

Die erste Tagesetappe führt von Göteborg nach Lysekil mit Zwischenstopp in Marstrand. Am zweiten Tag geht es von Lysekil über Smögen nach Tanumstrand, und am dritten Tag fährt die M/S Nya Skärgården von Tanumstrand über die Kosterinseln nach Strömstad. Die Reise zurück nach Göteborg verläuft in umgekehrter Reihenfolge, und auch hier werden die entsprechenden Busverbindungen von und nach Göteborg auf die Abfahrts- und Ankunftszeiten des Bootes abgestimmt. Wer mehr als einen Tag an Bord der Westküstenlinie verbringen möchte, hat natürlich auch die Möglichkeit, sich im jeweiligen Nachthafen eine Unterkunft zu suchen und am nächsten Tag weiter mit zu fahren.

Weitere Informationen zu den Touren: www.vastkustlinjen.se

Hafenrundfahrt

Hafenrundfahrt in Göteborg an Bord eines historischen Schiffes

Die Reederei Kulturbåtarna bietet im Sommer Rundfahrten durch den Göteborger Hafen an – und zwar an Bord eines Schiffes aus der Zeit um 1900. Insgesamt vier Stunden lang haben die Passagiere die Möglichkeit, die schönen Seiten der westschwedischen Metropole gemütlich vom Wasser aus zu genießen. Und wer möchte, kann sich zwei Highlights der Stadt genauer anschauen: das schwimmende Schiffsmuseum Maritiman sowie das Volvo Museum, in dem Automobile von den 1920er Jahren bis in die heutige Zeit zu sehen sind. Die Hafenrundfahrt startet direkt am Maritiman, und am Volvo Museum wird ein Zwischenstopp eingelegt.

Infos für BesucherInnen:

  • Wo: Abfahrt am Maritiman, Packhusplatsen 12, SE-41113 Göteborg
  • Wann: Juli und August dreimal täglich, im Juni und September nur an bestimmten Tagen
  • Wieviel: Tickets inklusive Eintritt zu den beiden Museen für SEK 195 (ca. 22,00 Euro), ohne Museumsbesuch SEK 125 (ca. 14,00 Euro). Für Kinder, Familien, Studierende sowie Rentner gelten ermäßigte Preise.
  • Wer: ausführliche Informationen im Internet zur Hafenrundfahrt auf www.goteborgshamntur.se, zur Reederei auf www.kulturbatarna.se, zum Volvomuseum auf www.volvomuseum.se, zum Museum Maritiman auf www.maritiman.se

Stinsen

Stadtrundfahrt mit dem Sightseeing-Zug Stinsen

Der Sightseeing-Zug Stinsen fährt die Touristen in einem gemütlichen Tempo von 30 km/h durch die westschwedische Metropole Göteborg. Die Rundfahrt dauert 45 Minuten und beginnt am Gustaf Adolfs Torg. Die Sightseeing-Tour führt durch verschiedene Stadtteile – vorbei an den so genannten Kronhusbodarna, dem Riesenrad „Hjulet", der Oper und dem Freizeithafen Lilla Bommen weiter zum schwimmenden Museum „Maritiman" und dem Casino Cosmopol bis hin zu den berühmten Markthallen der „Feskekörka". Danach geht es entlang des Rosenlundkanals, über die Shoppingmeile der Magasinsgatan und vorbei am historischen Gebäude der Schwedischen Ostindischen Kompanie zurück zum Gustav Adolfs Torg. Die Stadtrundfahrten erfolgen in schwedischer, englischer und deutscher Sprache. Wer möchte, kann zwischendurch an den Zwischenhalten Södra Larmgatan / Magasinsgatan, Feskekörkan, Skanstorget oder Stora Teatern eine Pause einlegen und sich genauer umsehen. Im letzten Waggon des Stinsen befindet sich ein barrierefreier Zugang mit Platz für einen Rollstuhlfahrer und Begleiter.

Goeteborg5Der Zug Stinsen in Göteborg (Foto: Stinsen Sightseeing)

Infos für BesucherInnen:

  • Wo: Abfahrt Gustav Adolfs Torg in Göteborg
  • Wann: April bis Oktober, je nach Saisonzeit wechselnde Abfahrtszeiten (bitte auf der Internetseite erkundigen)
  • Wieviel: Ganztagesticket (24 Stunden) mit hop on / hop off für Erwachsene 125 SEK und Kinder (6 - 12 Jahre) 75 SEK
  • Wer: Kontakt unter Fon + 46 (0) 707-616486 oder Email stellan(at)stinsensightseeing.se und weitere Infos im Internet unter stinsensightseeing.se

Oldtimer „Buckelvolvo"

Sightseeing in Göteborg im Oldtimer „Buckelvolvo"

Was der VW Käfer für die Deutschen war, war für die Schweden der „Buckelvolvo" mit der Bezeichnung PV 444. Gebaut wurde der schwedische „Volks-Volvo" zwischen 1947 und 1965 (PV 444 bzw. PV 544) in Göteborg. Nicht nur für Automobil-Enthusiasten und Geschichtsinteressierte gibt es mit dem Unternehmen Time Travel Sightseeing Göteborg eine ganz besondere Stadtführung, die durch die westschwedische Metropole führt: Die Teilnehmer erleben das Göteborg der 1950er bis 1970er Jahre am Steuer eines PV 444 oder PV 544.

Auf der etwa 1,5-stündigen Zeitreise fährt die Oldtimer-Kolonne durch Stadtviertel und Bereiche, die für die Entwicklung der Stadt besonders wichtig und interessant waren. Per Mikrofon ist der Guide, der den ersten Wagen fährt, mit den Fahrern und Insassen der „Buckelvolvos" verbunden, so dass diese stets wissen, was gerade zu sehen ist. Eine Führung in englischer Sprache ist möglich, dies sollte bei der Buchung unbedingt angegeben werden.

Infos für BesucherInnen:

  • Wo: Hotel Waterfront Göteborg, Adolf Edelsvärds Gata 10 (Klippan 1)
  • Wann: April bis November, Samstag und Sonntag um 10.00, 12.00 und 14.30 Uhr
  • Wieviel: ab 265 SEK pro Person bei voller Belegung des Wagens mit vier Personen
  • Wer: Kontakt und Buchung unter Fon +46 (0) 31-7202220 (Hotel Waterfront) oder Email info(at)hotelwaterfront.se sowie Informationen im Internet unter www.timetravelgbg.se

 

Buchtipps für Göteborg: