Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Insel Smögen - typisch schwedischer Sommer in dem beliebten Badeort in Bohuslän

Bunte Fischerhütten im Badeort auf der Insel Smögen in BohuslänFischerhütten auf Smögen (Foto: Tina Stafrén / imagebank.sweden.se)In der Mitte der Region Bohuslän liegt die beliebte Insel Smögen, die schon seit über 100 Jahren Touristinnen und Touristen anzieht. Der typisch schwedische Badeort verspricht in der Hochsaison einen ausgelassenen und unbeschwerten Urlaub. 

Smögen ist mit dem eigenen Segel- oder Motorboot, dem Auto und dem Wassertaxi zu erreichen. Von Kungshamn aus führt eine 500 Meter lange Brücke auf die Insel. Treffpunkt im Sommer ist vor allem die fast 1000 Meter lange Smögenbryggan, wo sich die vielen Besucher:innen an Geschäften, Cafés, Restaurants, Kneipen und Clubs vorbeischieben. An der Wasserseite der Smögenbryggan liegen unzählige Gastboote in mehreren Reihen. Auch diese sind meist voll. Man kann erahnen, wie quirlig dann das Nachtleben ist. In der Nähe von Smögenbryggan befindet sich Hallevik Badplats, die größte und beliebteste Badestelle auf Smögen. Man findet Sprungtürme, Badeleitern, Trampoline und auch ein Kinderbecken mit Sandstrand. Hoch über der Insel - weg vom Trubel - liegt "Smögens Hafvsbad". Das traditionsreiche Hotel wurde im Jahr 1900 eröffnet gilt als eines der schönsten Hotels in Schweden

Hunnersaison auf der Insel Smögen

Ende September beginnt in der schwedischen Region Bohuslän traditionell die Hummersaison. Der Startschuss fällt alljährlich am ersten Montag nach dem 20. September um 7.00 Uhr morgens. Hummer dürfen in Schweden bis einschließlich 30. April gefangen werden. Hummer aus der Region Bohuslän sollen zu den besten der Welt gehören.

Für den Hummerfang gelten in Schweden bestimmte Regeln. Privatleute dürfen maximal 14 Reusen auslegen, ein Profi-Fischer höchstens 50. Auch die Größe der Tiere spielt eine wichtige Rolle, denn wenn der Rücken der Hummer zwischen Kopfende und Schwanz nicht mindestens acht Zentimeter lang ist, müssen sie wieder ins Meer gesetzt werden. Außerdem darf hier kein Ausländer ohne Begleitung eines Schweden das „schwarze Gold des Meeres" fangen. Damit aber auch Touristen ein solches Erlebnis nicht vorenthalten bleibt, bieten immer mehr Hotels und Veranstalter entlang der Küste in Zusammenarbeit mit den lokalen Fischern so genannte Hummer-Safaris an.

Auch auf der Insel Smögen zählt die Hummersaison zu den Höhepunkten des Jahres. Die Sea Lodge Smögen bietet Gästen unter besonderer Anleitung ihrer Lodgeguides an, beim Hummerfang mitzuwirken. Der Fang wird anschließend in der Küche des Hotels zubereitet. Das Gourmetrestaurant der Sea Lodge Smögen wurde vom Västsvensk Mersmak – dem kulinarischen Führer des westschwedischen Tourismusverbandes – mit dem Gütesiegel ausgezeichnet wurde.