Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Event-Magazin Flensburg - Was ist sonst noch los in Flensburg?

In unserem Event-Magazin finden Sie Tipps für Veranstaltungen und mehr in Flensburg, von denen wir meinen, dass sie empfehlenswert sind. Es gibt redaktionelle Empfehlungen, aber auch Werbung ist in diesem Bereich veröffentlicht. Diese wird mit (+) gekennzeichnet.

Wenn Sie Links mit dieser Kennzeichnung (+) anklicken, landen Sie auf der Homepage des Anbieters. Für jeden über unsere Homepage getätigten Einkauf erhalten wir eine Provision. Wir freuen uns daher, wenn Sie uns unterstützen möchten und dieses Produkt über den Link tätigen. Sollten Sie sich erst später entscheiden, merken Sie sich unsere Internetseite ganz einfach über die Lesezeichen-Funktion Ihres Browsers.

Sie finden außerdem Empfehlungen für Kurzreisen, Tagesausflüge, Naturerlebnisse, Kulinarik, Kultur, Wellness und Gesundheit, Outdoor, Sport oder Freizeit.

Schütz und Bach

Schütz und Bach: Magnificat, Motetten, Musikalische Exequien und Kantaten

Hanna Zumsande und Magdalene Harer (Sopran), Alexander Schneider (Altus), Georg Poplutz und Florian Sievers (Tenor) sowie Sönke Tams Freier (Bass) präsentieren zusammen mit dem Collegium Vocale des Flensburger Bach-Chores und dem Concerto Farinelli mit historischen Instrumenten Werke von Schütz und Bach. Die Leitung hat Matthias Janz.

Das Programm:

  • Heinrich-Schütz: 5-chöriges „Magnificat“ SWV 468
  • Motetten „Selig sind die Toten“ SWV 391 und „Ich weiß, dass mein Erlöser lebt“ SWV 393 aus der „Geistlichen
    Chormusik 1648“
  • „Musikalische Exequien“ Deutsche Begräbnis-Missa SWV 279, 280 und 281
  • Johann Sebastian Bach: „Actus tragicus“ Trauermusik
  • BWV106 Kantate „Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“

Konzertdaten auf einen Blick:

  • Wann: 4. Februar 2018, 17.00 Uhr
  • Wo: St. Marienkirche, Marienkirchhof 7, 24937 Flensburg
  • Wieviel: Tickets für 12,00 bis 45,00 Euro sind bei Reservix.de erhältlich - Schütz und Bach (+)

Grogtörn Flensburg

FLENSBURGER GROGTÖRN - NUR FÜR HARTGESOTTENE

Am 2. Weihnachtsfeiertag treffen sich die Hartgesottenen unter den Frauen und Männern, um auf historischen Seglern – egal bei welchem Wetter - über die Flensburger Förde in Richtung Große Ochseninsel zu „schippern".

In Flensburg wurde der Grog zwar nicht erfunden, doch in der Stadt des Rums darf die Huldigung dieses beonderen „Heißgetränks" nicht fehlen. Im Jahr 1740 mischte der englische Admiral Edward Vernon erstmalig Rum mit heißem Wasser und Zucker, um seine Matrosen vor Trunkenheit und Disziplinlosigkeit - nach Genuß von purem Rum - zu bewahren (Quelle: Wikipedia).

Eingeladen sind alle, die sich um 11.00 Uhr mit einer Flasche Rum am Bohlwerk des Museumshafens in Flensburg einfinden. Ansonsten ist die Teilnahme frei.

Eventdaten auf einen Blick:

Flensburger Dampf Rundum

Flensburger Dampf Rundum 2017 – das Dampfertreffen nicht nur für Technikbegeisterte

Dampfrundum

Dampf Rundum in Flensburg - Treffen der Dampfschiffe (Foto: Christiane Dingler)

Vom 7. - 9. Juli 2017 dreht sich in Flensburg alles um die Dampfmaschine. Nicht nur technikbegeisterte Menschen sind eingeladen, die großen und geschichtsträchtigen Dampfschiffe, den kleinen Dampfboote sowie die Traktoren, Dampfwalzen und zahlreiche liebevoll restaurierte Maschinen im Technikpark – und alles noch in Aktion - kennenzulernen.

Das Dampfschiff Alexandra - das maritime Wahrzeichen Flensburgs und Gastgeberin von Dampf Rundum, der Bereisungsdampfer Schaarhörn, das Dampfschiff Stettin, der dänische Passagierdampfer Skjelskör, der Dampfeisbrecher Wal und weitere sehenswerte historische Dampfschiffe laden während der Veranstaltung regelmäßig zu Rundfahrten durch den malerischen Hafen Flensburgs ein und gewähren einen Einblick in vergangene Zeiten. Beim alljährlichen Kampf um das „Blaue Brauerband“ treten die Dampfschiffe unter Volldampf in einem Rennen gegeneinander an. Hautnah erleben kann man dies u.a. auf dem Kieler Dampfschiff Bussard.

Abseits der Technik findet ein großes Stadtfest mit Musik, einem nostalgischen Markt und spannenden Attraktionen statt. An zahlreichen Ständen können sich die Gäste auch an einem vielfältigen kulinarischen Angebot erfreuen. Auch das traditionelle Feuerwerk über der Flensburger Förde sollte man sich nicht entgehen lassen.

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: 7. - 9. Juli 2017, 10. Juli 2017 Auslaufparade
  • Wo: Hafen Flensburg von Museumshafen bis Hafenspitze
  • Wieviel: Paradefahrt Freitag – 35,00 Euro, Rundfahrt Samstag - 13,50 Euro Erwachsene und 6,00 Euro Kinder, Rundfahrt Sonntag - 10,00 Euro Erwachsene und 4,50 Euro Kinder
  • Wer: mehr Infos auf www.flensburger-dampfrundum.com

Johannespassion

J. S. Bach: Johannespassion BWV 244

Hanna Zumsande (Sopran), Fiorella Hincapie (Alt), Anshelma Idunnu Münch (Alt), Mirko Ludwig (Tenor), Martin Berner und Sönke Tams Freier (Bass) präsentieren mit dem Kinderchor und Jugendkantorei des Flensburger Bach-Chores, dem Flensburger Bach-Chor sowie dem Elbipolis Barockorchester mit historischen Instrumenten auch 2018 in der St. Marienkirche die Johannespassion. Die Leitung hat Matthias Janz.

Konzertdaten auf einen Blick:

  • Wann: 30. April 2018, 15.00 Uhr
  • Wo: St. Marienkirche, Marienkirchhof 7, 24937 Flensburg
  • Wieviel: Tickets sind für 12,00 bis 45,00 Euro bei Reservix.de erhältlich - Johannespassion (+)

Sail Flensburg

SAIL Flensburg 2018 - Das Maritime Bürgerfest

Sail Flensburg

Unterhaltsames Land- und Wasserprogramm zur SAIL Flensburg (Foto: Sail Flensburg)

Die SAIL Flensburg – Das Maritime Bürgerfest - steht unter dem Motto: Offen für alle, die Meer und Wasser erleben wollen. Hierfür bieten die Flensburger Förde die perfekte Kulisse und der Flensburger Hafen einen wunderbaren Ort der Begegnungen.

In diesem Sinne präsentiert das Maritime Bürgerfest ein unterhaltsames Programm für alle Segel- und Wassersportinteressierten, für alle, die sich für Kultur begeistern, die gerne Musik hören, tanzen und es lieben, um den Hafen bummeln. Dabei können die Gäste Kulinarisches aller Art geniessen.

Das Programm an Land erstreckt sich um den Hafen, vom Nordertor bis zur Hafenspitze. Das wasserseitige Programm spielt sich im Flensburger Hafen und auf der Förde ab. Vereine und Verbände mit unterschiedlichen Themen und Informationen sind Mitgestalter des Maritimen Bürgerfestes. Die Organisationen der Migranten in Flensburg steuern ein eigenes Kulturprogramm bei. Die Bundeswehr auf „Nachwuchsgewinnung“ ergänzt die Veranstaltung sowohl zu Wasser als auch an Land. Museumswerft, Historischer Hafen, Schifffahrtsmuseum und die Flensburger Schiffbau Gesellschaft bereichern das Fest mit faszinierenden maritimen Themen und Events, wie z. B. mit dem Gästesegeln und der Sonderausstellung über Unsinkbar, Nicol-Rettungsboote.

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: Juli 2018 (Termin derzeit noch nicht bekannt)
  • Wo: Nordertor bis Hafenspitze in Flensburg
  • Wer: mehr Infos unter sail-flensburg.de

Theaterwerkstatt Pilkentafel

Theaterwerkstatt Pilkentafel Flensburg – Theater anders erleben

Die Theaterwerkstatt Pilkentafel wurde 1998 von Elisabeth Bode in Flensburg gegründet. Seit 1981 lebt sie in dem historischen Haus Pilkentafel 2, wo zunächst Workshops und Theaterkurse stattfinden, bis schließlich die eigene Spielstätte ins Leben gerufen wird. Die Theaterwerkstatt entsteht in der alten Schlossereiwerkstatt auf dem Hinterhof. Es werden Stücke für Kinder und Erwachsene auf die Bühne gebracht, die eine ganz eigene Handschrift tragen. Die Theaterwerkstatt experimentiert mit neuen Formen und brisanten Inhalten, überschreitet ganz gewollt Grenzen und belebt mit diesem Ansatz die Kulturszene Flensburgs entscheidenend.

Die Pilkentafel ist vom ZOB in Flensburg aus in 10 Minuten zu Fuß gut zu erreichen. Gespielt wird donnerstags, freitags und samstags um 20.00 Uhr. Bereits ab 19.00 Uhr werden Milchkaffee und Wein angeboten, und vielleicht ergibt sich auch das ein oder andere Gespräch mit dem Ensemble oder Besucherinnen und Besuchern.

Location:

Theaterwerkstatt Pilkentafel
Pilkentafel 2
24937 Flensburg
Fon: (0461) 24901
Email: info(at)pilkentafel.de 
Internet: www.pilkentafel.de 

Der Tipp im November: Werther

Theater Triebwerk steht für die Verbindung von Erzählheater und Musik. Und jetzt haben sie sich den Briefroman „die Leiden des jungen Werther“ von Goethe quasi aufs Notenpult gelegt – einen der wirkungsmächtigsten Texte, eine der größten Liebesgeschichten und vielleicht auch den ersten Pop-Roman der deutschen Literatur. Wie und wer ist Werther?  Ein großer  Liebender, ein romantischer junger Mann voller Hingabe, ein Held, ein sich der Lächerlichkeit Preisgebender, der an seiner Einsamkeit zugrunde geht? Denn sein Anspruch auf absolute Liebe, absoluten Schmerz und absolute Kunst trennt Werther von der Gesellschaft – damals wie heute.

Die Performer spielen mit dem Originaltext und tauschen die Figuren, wechseln zwischen Darstellen und Musizieren, nähern und entfernen sich von den Figuren. Nur das Herz bleibt im Mittelpunkt (der Bühne), romantisch, anatomisch, philosophisch und musikalisch.

Veranstaltungsdaten:

  • Wann: 24. und 25. November 2017, jeweils um 20.00 Uhr
  • Wieviel: Tickets für 15,00 - 20,00 Euro bei Reservix.de - Werther (+)

Neu im November: Schneewittchen spielen

„Wer kann’s am besten?“ fragt eine Computerstimme – und zwei junge Frauen stellen sich. Es geht um die beste Vorleserin. Originalität, Ausdruckskraft, Schönheit, für alles gibt es Punkte und Bewertungen. Sie lesen, erzählen, spielen den Originaltext der Brüder Grimm. Verwandeln sich in Schneewittchen und die Stiefmutter, setzen Zwergen-Mützen auf und ab.

Die alte böse Geschichte von Schneewittchen und der neidischen Stiefmutter - die immer die Schönste sein will – bekommt auf diese Weise Aktualität, wird unser Leben doch immer mehr von Wettbewerb bestimmt: in Casting-Shows, an Arbeitsplätzen, auf Facebook. Es wird Engagement, Teamgeist, Lockerheit, Schönheit, ja sogar Spaß bewertet. Und Spaß macht es auf jeden Fall, den beiden spiel- und streitlustigen Schauspielerinnen zuzusehen.

Als zusätzliches Angebot bittet Elisabeth Bohde anschließend zu einer kleinen Reflektion über böse Stiefmütter und immer gute Mütter, über die Brüder Grimm und das Frauenbild der Romantik, das uns bis heute verfolgt.

Veranstaltungsdaten:

  • Wann: 30. November und 1. Dezember 2017, jeweils um 20.00 Uhr
  • Wieviel: Tickets für 15,00 - 20,00 Euro bei Reservix.de - Schneewittchen spielen (+)

Neu im Dezember: L´ART pour L´ART - Das Auge hört mit (Konzert)

Musiktheater meint traditionell Sänger und Tänzer sichtbar auf der Bühne, und Musiker im Orchestergraben versteckt. Auge und Ohr sind sorgfältig getrennt. Und was ist, wenn der Akt des Musikmachens selbst sichtbar gemacht wird? Das Ensemble L’ART pour L’ART spielt vier Werke der sogenannten Neuen Musik, von denen Matthias Kaul sagt: „Sie sind auf ihre Weise Spektakel im besten Sinne des Wortes.“

Also: Das Auge hört mit bei:

  • John Cage (1912 - 1992) four6 (1992) gibt nur eine Zeitstruktur vor und überlässt den Spielern Entscheidungen, ist also eine Feier der Freiheit? Und klingt also bei jeder Aufführung anders.
  • Neele Hülcker (*1987), Bauvorhaben (2014/15) ist eine Untersuchung von Luftströmungen in Rohren, in der live gespielte Flöte und Videokunst zusammen kommen.
  • Matthias Kaul (*1949): Sunfish (2016) erzählt nicht nur von Alltäglichem, sondern es sind die alltäglichen Dinge selbst, die singen und auf eine mögliche Schönheit im Alltag hinweisen.
  • Trond Reinholdtsen (*1972), 4 deutsche Lieder (2008) Beschreiben die deutsche Gemütsverfassung aus norwegischer Sicht, sind so absurd traurig und brüllend komisch wie der langweilige Alltag.

L’ART pour L’ART und ist eines der bedeutenden Ensembles für zeitgenössische Musik, das weltweit aufführt. Es bereichert als musikalische Ideenfabrik die Gegenwartskunst und reflektiert immer aufs Neue den Sinn und die gesellschaft- liche Relevanz des Kunstbegriffes l’art pour l’art. L’ART pour L’ART wurde 1983 von den hochkarätigen Musikern Matthias Kaul (Schlagzeug/ Komposition), Astrid Schmeling (Flöte) und Michael Schröder (Gitarre) gegründet, dazu kommen immer andere Musiker als Gäste.

Veranstaltungsdaten:

  • Wann: 7. und 8. Dezember 2017, jeweils um 20.00 Uhr
  • Wieviel: Tickets für 15,00 - 20,00 Euro bei Reservix.de - L´ART pour L´ART (+)

Rumregatta

38. Flensburger Rumregatta 2017

Die Rumregatta ist ein internationales Treffen historischer segelnder Berufsfahrzeuge. Zum 37. Mal starten die Segler zum legendären „Wettrennen" über die Flensburger Förde. Der zweite, der ins Ziel kommt, erhält den begehrten Preis von drei Litern Rum – nicht der erste Sieger. Für die Regatta werden Mitsegelmöglichkeiten angeboten. Rund um die Regatta gibt es ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit Musik und Gaffelmarkt. 

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: 25. - 28. Mai 2017
  • Wo: Historischer Hafen Flensburg
  • Wer: mehr Infos unter www.rumregatta.de

Veranstaltungskalender der Stadt Flensburg

Veranstaltungshighlights der Touristinformation

Veranstaltungen der Kulturregion Sønderjylland-Schleswig