Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Theatertipp: Schleswig-Holsteinische Landestheater und Sinfonieorchester GmbH - Spielstätte Flensburg

Die Schleswig-Holsteinische Landestheater und Sinfonieorchester GmbH hat ihren Sitz in Schleswig. In der Ostsee-Region gibt es Spielstätten in Flensburg, Schleswig und Rendsburg. Weitere Spielstätten befinden sich in Heide, Husum, Itzehoe, Meldorf, Neumünster und Niebüll. Von Leck, Friedrichstadt und St. Peter-Ording aus werden Theaterfahrten nach Flensburg, Husum oder Rendsburg angeboten. Vorstellungen gibt es in den Sparten Schauspiel, Ballett, Musiktheater und Konzert sowie Puppentheater und Junges Theater.

Mein Freund Harvey

Schleswig-Holsteinisches Landestheater - Mein Freund Harvey

Das Schleswig-Holsteinische Landestheater und Sinfonieorchester GmbH zeigt in der Spielzeit 2018 / 2019 die Komödie "Mein Freund Harvey" von Mary Chase (Deutsch von Alfred Polgar). Inszeniert wird das Stück von Henning Bock, die Ausstattung ist von Stephan Testi. Die Premiere fand in Schleswig im Slesvighus am 21. Oktober 2018 statt.

Termine für den Spielzeitraum vom 21. Oktober 2018 bis 8. Februar 2019:

  • 8. Februar 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg

Tickets für diese Komödie bekommen Sie online bei eventim.de: Alle Termine und Spielstätten (+)

Zur Handlung (Quelle: Schleswig-Holsteinisches Landestheater)

Elwood P. Dowd, ein charmanter älterer Herr, der seinen Mitmenschen mit unerschütterlicher Liebenswürdigkeit begegnet, lebt mit seiner Schwester Veta und ihrer Tochter Myrtle Mae im Haus seiner verstorbenen Mutter. Sein bester Freund ist ein 2,10 Meter großer weißer Hase namens Harvey, mit dem er seit Jahren durch Stadt und Lokalitäten zieht. Alles könnte sehr harmonisch sein, wäre Harvey nicht für alle – außer für Elwood – unsichtbar. Verzweifelt, aus Sorge um ihren gesellschaftlichen Status und die Heiratschancen ihrer Tochter will Veta ihren Bruder in eine Nervenheilanstalt bringen. Doch es kommt anders: Veta landet selbst im Sanatorium und der Hase erscheint dem berühmten Chefpsychiater höchstpersönlich. Nach Aufklärung aller Verwicklungen muss entschieden werden, ob Elwood die desillusionierende Injektion erhalten soll oder nicht …

Die turbulente und zauberhafte Komödie erzählt von der Kraft menschlicher Güte und Freundlichkeit und hinterfragt den Wahrheitsgehalt unserer Wirklichkeit. 1945 wurde Mary Chases Stück mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet – besondere Berühmtheit erlangte es durch Henry Kosters Verfilmung aus dem Jahre 1950. (www.sh-landestheater.de)

Bunbury

Schleswig-Holsteinisches Landestheater - Bunbury

Das Schleswig-Holsteinische Landestheater und Sinfonieorchester GmbH zeigt in der Spielzeit 2018 / 2019 die Komödie "Bunbury" von Oscar Wilde. Inszeniert wird das Stück von Fabian Alder, die Ausstattung ist von Lucia Becker. Die Premiere findet in Schleswig im Slesvighus am 27. Januar 2019 statt.

Termine für den Spielzeitraum vom 27. Januar bis 6. April 2019:

  • 27. Januar 2019, 19.00 Uhr - Slesvighus Schleswig (Premiere)
  • 31. Januar 2019, 20.00 Uhr - Stadttheater Heide
  • 5. Februar 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 6. Februar 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Rendsburg
  • 9. Februar 2019, 19.30 Uhr - Slesvighus Schleswig
  • 13. Februar 2019, 20.00 Uhr - Husumhus Husum
  • 17. Februar 2019, 19.00 Uhr - Stadttheater Rendsburg
  • 20. Februar 2019, 19.30 Uhr - theater itzehoe
  • 26. Februar 2019, 20.00 Uhr - Husumhus Husum
  • 3. März 2019, 16.00 Uhr - Slesvighus Schleswig
  • 17. März 2019, 16.00 Uhr - Stadttheater Rendsburg
  • 20. März 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 6. April 2019, 20.00 Uhr - Theater in der Stadthalle Neumünster

Tickets für diese Komödie bekommen Sie online bei eventim.de: Alle Termine und Spielstätten (+)

Zur Handlung (Quelle: Schleswig-Holsteinisches Landestheater)

Oscar Wildes Komödie zeigt Männer auf der Flucht vor der Verantwortung und Frauen, die sich nach „ernsten“ Männern sehnen.

Hätten wir nicht alle gern einen Freund, den wir als Ausrede für jede Unannehmlichkeit vorschieben könnten? Die zwei Dandys Algernon und Jack haben jeweils so einen Menschen für sich erfunden. So kümmert sich Algernon um seinen erfundenen, kranken Freund Bunbury, wenn ihm die städtischen Pflichten zu viel werden. Währenddessen schiebt Jack seinen ebenso erfundenen wie anrüchigen Bruder Ernst vor, will er sich ins Londoner Nachtleben stürzen. Als sich dann aber Algernons Cousine Gwendolin in Jack und dessen Mündel Cecily in Algernon verliebt, droht der Schwindel aufzufliegen.

Oscar Wildes 1895 uraufgeführte Verwechslungskomödie spielt virtuos mit den moralischen Vorstellungen seiner Zeit. Dem Zwang, den starren Regeln seiner Gesellschaftsschicht gehorchen zu müssen, setzen die beiden jungen Helden Witz, Energie, Anmaßung und Frechheit entgegen, bis sie die Damen ihres Herzens erobert und der Welt gezeigt haben, dass im richtigen Leben viel Falsches und viel Richtiges im falschen stecken kann. (www.sh-landestheater.de)

Gräfin Mariza

Schleswig-Holsteinisches Landestheater - Gräfin Mariza

Das Schleswig-Holsteinische Landestheater und Sinfonieorchester GmbH zeigt in der Spielzeit 2018 / 2019 die Operette "Gräfin Mariza" von von Julius Brammer und Alfred Grünwald und der Musik von Emmerich Kálmán. Inszeniert wird das Stück von Markus Hertel, die Ausstattung ist von Sibylle Meyer. Die Premiere fand am 19. Januar im Stadttheater Flensburg statt.

Termine für den Spielzeitraum vom 19. Januar bis 15. Mai 2019:

  • 22. Januar 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 26. Januar 2019, 20.00 Uhr - Theater in der Stadthalle Neumünster
  • 3. Februar 2019, 16.00 Uhr - Stadttheater Rendsburg
  • 15. Februar 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 19. Februar 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 21. Februar 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Rendsburg
  • 3. März 2019, 16.00 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 8. März 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 21. März 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 9. April 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 13. April 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Rendsburg
  • 20. April 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Rendsburg
  • 25. April 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 12. Mai 2019, 19.00 Uhr - Stadttheater Flensburg
  • 15. Mai 2019, 19.30 Uhr - Stadttheater Rendsburg

Tickets für diese Operette bekommen Sie online bei eventim.de: Alle Termine und Spielstätten (+)

Zur Handlung (Quelle: Schleswig-Holsteinisches Landestheater)

Die steinreiche Gräfin Mariza erfindet einen Verlobten namens Baron Koloman Zsupán, um sich lästige Mitgiftjäger vom Leib zu halten. Die angebliche Verlobung will sie auf ihrem ungarischen Landgut feiern – und fällt aus allen Wolken, als der fiktive Baron plötzlich vor ihr steht. Wer kann denn auch ahnen, dass dieser Mensch wirklich existiert? Die Verwirrungen und Verwicklungen nehmen ihren Lauf, denn auch ein neuer Gutsverwalter beansprucht die Aufmerksamkeit der Gräfin. Der verarmte Graf Tassilo arbeitet inkognito bei ihr, um seiner Schwester Lisa (die von der familiären Notlage um keinen Preis erfahren darf) eine Mitgift finanzieren zu können. Mariza findet Gefallen an Tassilo, wittert schließlich jedoch auch in ihm einen Mitgiftjäger, und Zsupán interessiert sich zunehmend für Lisa. Im Zuge einer wendungsreichen Handlung liebt, streitet und versöhnt man sich und überwindet nicht zuletzt Barrieren aus Standesstolz und Temperament.

Nach der CSÁRDÁSFÜRSTIN gelang dem ungarischen Komponisten Emmerich Kálmán, dem Schöpfer der „klingenden Doppelmonarchie“, 1924 mit GRÄFIN MARIZA ein weiterer großer Operettenerfolg. Als typisch ungarisch geltende, durch Csárdásrhythmen geprägte Musik verband er mit dem Wiener Walzer und kecken Modetänzen der 1920er-Jahre zu einem ganz individuellen Stil. Seine Musik changiert zwischen Dramatik und Sentiment, zwischen feurigen und melancholischen Tönen. Glanznummern wie „Komm mit nach Varaždin“, Lisas und Zsupáns Duett „Ich möchte träumen“ und Tassilos wehmütige Erinnerung „Komm, Zigány“ avancierten zu wahren Ohrwürmern. Und mal ehrlich: Es gibt wohl kaum ein flammenderes Zuneigungsbekenntnis als das von liebestrunkenen Ungarn: „… denn meine Leidenschaft brennt heißer noch als Gulaschsaft!” (www.sh-landestheater.de)

Veranstaltungsort & Kontakt

Kontakt:

Schleswig-Holsteinische Landestheater und Sinfonieorchester GmbH
Schlossinsel, Haus 4
24837 Schleswig
Fon: (04621) 9670-0
Fax: (04621) 9670-83
Email: kontakt(at)sh-landestheater.de
www.sh-landestheater.de

Spielstätten in Flensburg:

Stadttheater
Rathausstraße 22
24937 Flensburg

Kleine Bühne
Nordergraben 12
24937 Flensburg

Deutsches Haus
Friedrich-Ebert-Straße 7
24937 Flensburg

Eintritt & Tickets

Alle Tickets und Termine finden Sie im Ticketportal eventim.de.

Zu den Terminen und Tickets (+)

(+) = Es handelt sich um einen Werbelink. Wir freuen uns, wenn Sie Tickets für die Veranstaltung über diesen Link erwerben. Sollten Sie sich erst später entscheiden, merken Sie sich unsere Beitragsseite ganz einfach über die Lesezeichen-Funktion Ihres Browsers.

Tipps & Empfehlungen

Tipp: Über das Email-Icon oberhalb des Haupttextes können Sie den Beitragslink an Freunde, Familie, Arbeitskollegen oder Bekannte zwecks Terminabsprache senden.