Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

25. USEDOMER MUSIKFESTIVAL 2018 - Podium der Ostsee

UsedomerMusikfestivalGeertMaciejewskiUsedomer Musikfestival 2017 mit Länderschwerpunkt Dänemark (Foto: Usedomer Musikfestival / Geert Maciejewski)Vom 22. September - 13. Oktober 2018 findet unter dem Motto "Podium der Ostsee" das 25. Usedomer Musikfestival statt. In Kirchen, Schlössern und Konzertsälen auf der Insel Usedom sind renommierte Künstler zu sehen und zu hören. Seit 1994 präsentiert das Usedomer Musikfestival jedes Jahr im Herbst mit unterschiedlichen Länderschwerpunkten die Musik des Ostseeraums und verbindet damit Menschen und Länder über kulturelle und geografische Grenzen hinweg. Jedes Jahr wird ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Veranstaltungen mit Konzerten, Ausstellungen und Rundfahrten an unterschiedlichen Orten in den drei Kaiserbädern, dem Kraftwerk Peenemünde, in Świnoujście sowie auf der polnischen Schwesterinsel Wollin, präsentiert.

In diesem Jahr feiert das Usedomer Musikfestival sein 25-jähriges Bestehen. Das Jubiläumsprogramm präsentiert die Musik aller Ostseeanrainer u.a. mit dem Philharmonischen Bläserquintett der Berliner Philharmoniker, der schwedischen Starsängerin Anne Sofie von Otter, dem Baltic Sea Philharmonic mit Kristjan Järvi, Gitte Hænning & Band aus Dänemark, dem Johann-Strauß-Orchester Frankfurt und der NDR Radiophilharmonie Hannover.

Tickets für ausgewählte Konzerte dieses Events und detaillierte Informationen finden Sie bei Reservix.deUsedomer Musikfestival 2018 (+) 

Das komplette Festivalprogramm ist auch auf der Internetseite des Festival veröffentlicht: www.usedomer-musikfestival.de

Sommerkonzert

Die Berliner Philharmoniker sind seit 2009 immer wieder mit verschiedenen ihrer Ensembles auf Usedom zu Gast. Das Philharmonische Bläserquintett führt im Sommerkonzert 2018 stimmungsvoll durch drei Jahrhunderte mit Musik, die ebenso ernst wie unterhaltsam, ebenso kunstvoll wie eingängig ist.

  • Wann: 9. September 2018, 17.00 Uhr
  • Wer: Philharmonisches Bläserquintett
  • Wo: Kaiserbädersaal Heringsdorf
  • Wieviel: Tickets für 20,00 - 65,00 Euro bei Reservix.de - Sommerkonzert (+)
Eröffnungskonzert

Das Baltic Sea Philharmonic ist ein junges Orchester, das Spitzenmusiker aus allen Ländern der Ostsee vereint und 2018 sein 10-jähriges Jubiläum begeht. Erfolgreiche Konzerte führten es 2017 durch ganz Europa bis in die Elbphilharmonie in Hamburg. Das Programm präsentiert unter dem Titel „Nordic Pulse“ Musik aus Litauen, Estland, Finnland und Lettland. Alle diese Länder haben vor hundert Jahren erstmals ihre staatliche Unabhängigkeit erlangt. 

  • Wann: 22. September 2018, 20.00 Uhr
  • Wer: Baltic Sea Philharmonic unter Leitung von Kristjan Järvi (Dirigent)
  • Wo: Historisch-Technisches Museum Peenemünde
  • Wieviel: Tickets für 20,00 - 95,00 Euro bei Reservix.de - Eröffnungskonzert (+)

Zu diesem Konzert kann ein Bustransfer für 12,00 Euro gebucht werden: Bustransfer zum Eröffnungskonzert (+)

Funkenflug

Der Wettbewerb Young Concert Artists in New York gehört von Anbeginn zu den festen Partnern des Usedomer Musikfestivals. Auf drei Konzerten werden die aktuellen Preisträger vorgestellt. Den Auftakt macht die Virtuosin Hanzhi Wang, die im November 2017 erstmals in der 57jährigen Geschichte des Wettbewerbs dem Akkordeon zum Sieg verhalf. „Etincelles” – Funken – heißt eine berühmte Klavieretüde von Moritz Moszkowski. Hanzhi Wang zeigt, dass auch auf dem Akkordeon die Funken sprühen können.

  • Wann: 23. September 2018, 15.00 Uhr
  • Wer: Hanzhi Wang Akkordeon
  • Wo: Evangelische Kirche in Liepe
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 25,00 Euro bei Reservix.de - Funkenflug (+)
Geigenwunder

Die inzwischen achtzehnjährige Soo-Been Lee gewann bereits vor zwei Jahren den Wettbewerb Young Concert Artists in New York und sorgte für Aufsehen: „Das heißeste Geigenwunderkind Koreas” hat man sie genannt. Ein Kind ist sie eigentlich nicht mehr, aber ein Wunder noch immer. Sie kann nicht nur auftrumpfen, sondern auch nachdenken.

  • Wann: 23. September 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Soo-Been Lee - Violine & Dina Vainshtein - Klavier
  • Wo: Evangelische Kirche St. Michael in Krummin
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 35,00 Euro bei Reservix.de - Geigenwunder (+)
Musikalische Inselrundfahrt

Die geführte Reise im klimatisierten Bus geht über die Ostsee-Insel Usedom mit Konzerten in Swinemünde, Liepe, Mellenthin (Möglichkeit zum Mittagessen) und Benz. Auf Schloss Stolpe gibt es den Vortrag von Hansjörg Küster „Eine kleine Geschichte der Ostsee“.

Die Insel Usedom hat nicht nur Meeresstrand und Villen aus der Kaiserzeit zu bieten, sondern auch Seen, Wälder, Schlösser und zahlreiche Kirchen, deren reizvolle Orgeln auf dieser Reise zum Klingen gebracht werden. Wie einzigartig die Ostsee in ihrer Natur- und Kulturgeschichte ist, beschreibt der Geobotaniker und Pflanzenökologe Hansjörg Küster. Er ist Professor an der Universität Hannover, Verfasser vielgelesener und einflussreicher Sachbücher, begeisterter Musikliebhaber und immer wieder neu hingerissen von der Ostsee.

  • Wann: 24. September 2018, 10.00 Uhr
  • Wer: Busfahrt mit Vortrag von Hansjörg Küster „Eine kleine Geschichte der Ostsee“ auf Schloss Stolpe
  • Wo: Evangelische Kirche Ahlbeck
  • Wieviel: Tickets für 46,00 Euro bei Reservix.de - Musikalische Inselrundfahrt (+)
Klavier zum Staunen

Mit sechs Jahren begann Nathan Lee Klavier zu spielen, mit neun Jahren gab er sein erstes Konzert mit Orchester, mit fünfzehn Jahren gewann er den Wettbewerb Young Concert Artists in New York. Nun lässt er von sich auf Usedom hören – mit einem Programm, das ihm Fingerfertigkeit, Weisheit und Empfindungstiefe abverlangt. Und vielleicht lässt sich am Ende auch über ihn sagen, was Johann Strauß über Alfred Grünfeld bemerkte: „Er spielt meine Walzer schöner, als ich sie komponiert habe”.

  • Wann: 25. September 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Nathan Lee
  • Wo: Hotel Esplanade Heringsdorf
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 25,00 Euro bei Reservix.de - Klavier zum Staunen (+)
Meisterkonzert

Seit Kindheitstagen in Vilnius sind der Cellist David Geringas und der Komponist Anatolijus Šenderovas Freunde. Beide sind zu glänzenden Kulturbotschaftern ihres Heimatlandes Litauen geworden. Das Meisterkonzert auf Schloss Stolpe stellt die ausdrucksstarke Musik von Šenderovas in einen europäischen Kontext, der beide Kosmopoliten prägte, im Leben und in der Kunst. Eröffnet wird damit der traditionelle Meisterkurs des Ostseemusikforums, zu dem sich junge Cellisten eine Woche lang im Schloss treffen.

  • Wann: 26. September 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: David Geringas (Cello), Thomas Albertus Irnberger (Violine), Paul Kaspar (Klavier)
  • Wo: Schloss Stolpe
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 30,00 Euro bei Reservix.de - Meisterkonzert (+)
Von Heimat zu Heimat

Seit mehr als fünfzig Jahren sind der litauische Cellist David Geringas und die russische Pianistin Tatjana Geringas, geborene Schatz, ein Paar: in der Musik, wie im Leben. Unter politischem Druck entschlossen sie sich 1975, die Sowjetunion zu verlassen. Was Emigration bedeutet, schildert Tatjana Geringas knapp, unsentimental, literarisch dicht in ihrem Buch „Unterwegs”, das gerade in deutscher Sprache erschien. Jutta Hoffmann, überragende Gestalt der Schauspielkunst der letzten fünfzig Jahre, bei den Filmfestspielen von Venedig ebenso ausgezeichnet, wie in Deutschland mit dem Grimme-Preis, teilt manche Erfahrung des Ehepaares und ist für diese Erinnerungen eine ideale Stimme.

  • Wann: 27. September 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Jutta Hoffmann (Sprecherin), David Geringas (Violoncello), Tatjana Geringas (Klavier)
  • Wo: Evangelische Kirche Heringsdorf
  • Wieviel: Tickets für 12,00 - 30,00 Euro bei Reservix.de - Von Heimat zu Heimat (+)
Alles Gitte

Auch in diesem Jahr kommt die dänische Star-Sängerin Gitte Hænning zum Usedomer Musikfestival. In ihrem Programm präsentiert sie Blues und Jazz, Parodien eigener Schlager, Liebeserklärungen an den Rock, an nordische Volkslieder und an deutsche Unsinnspoesie.

  • Wann: 28. September 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Gitte Hænning & Band
  • Wo: Lokhalle der UBB im Seebad Ahlbeck
  • Wieviel: Tickets für 20,00 - 50,00 Euro bei Reservix.de - Alles Gitte (+)
h-Moll Messe - Große Wollin-Rundfahrt

Die Insel Wollin bildet mit ihrer Nachbarinsel Usedom die Pommersche Bucht. An ihrer Südspitze liegt die Stadt Wollin, im Hochmittelalter ein bedeutender Handelsplatz. Hier kam 1485 Johannes Bugenhagen zur Welt - der Beichtvater Martin Luthers, Reformator Pommerns und Dänemarks. An das gemeinsame Kulturerbe von Polen und Deutschen wird mit der großen Messe h-Moll erinnert, die der Lutheraner Bach für den katholischen König von Polen schrieb. Zuvor besteht Gelegenheit, die herrliche Insel Wollin in einer geführten Busfahrt kennenzulernen.

  • Wann: 29. September 2018, 10.00 Uhr
  • Wer: Internationale Chorakademie Lübeck; Rolf Beck (Leitung)
  • Wo:  Treffpunkt Bushaltestelle Maritim-Hotel Heringsdorf, Konzert in der Nikolaikirche Wollin (Wolin, Polen)
  • Wieviel: Tickets für 60,00 Euro bei Reservix.de - Große Wollin-Rundfahrt (+)
h-Moll Messe

An der Südspitze Wollins liegt die Stadt Wollin. Hier kam 1485 Johannes Bugenhagen zur Welt: der Beichtvater Martin Luthers, Reformator Pommerns und Dänemarks. Wir erinnern in der Nikolaikirche, wo Bugenhagen einst getauft wurde an ihn und an das gemeinsame Kulturerbe von Polen und Deutschen mit der großen Messe h-Moll, deren Kyrie und Gloria der Lutheraner Bach 1733 für den sächsischen Kurfürsten und König von Polen schrieb. Unter der Leitung des ehemaligen Intendanten des Schleswig- Holstein Musikfestival und Chorleiters, Rolf Beck erleben Besucher die Internationale Chorakademie Lübeck und das Goldberg Ensemble Gdansk in diesem Konzert deutsch-polnischer Verbundenheit.

  • Wann: 29. September 2018, 15.00 Uhr
  • Wer: Internationale Chorakademie Lübeck; Rolf Beck (Leitung)
  • Wo: Nikolaikirche Wollin (Wolin, Polen)
  • Wieviel: Tickets für 20,00 - 40,00 Euro bei Reservix.de - h-Moll Messe (+)
Naturbilder

NICO war schon im Jahr 2012 auf Usedom zu Gast. Das Streicherensemble spielt komplett aus dem Gedächtnis und kombiniert Klassisches und Populäres zu hör- und sichtbar energiegeladenen musikalischen Erfahrungen. Der Gründer und Leiter, Gediminas Gelgotas, Komponist, Dirigent, Pianist aus Litauen, fügt in diesem Programm musikali- sche Bilder von Tag und Nacht, Sommer und Winter, von Bergen und Wassern, von Himmel und Meer zusammen, die über neunhundert Jahre hinweg in Europa entstanden sind. Mit dabei der Solocellist des NDR Elbphilharmonie Orchesters Vytautas Sondeckis.

  • Wann: 29. September 2018, 20.00 Uhr
  • Wer: New Ideas Chamber Orchestra (NICO)
  • Wo: Radisson Blu Resort, Swinemünde
  • Wieviel: Tickets für 22,00 Euro bei Reservix.de - Naturbilder (+)
Hummel-Salon

Mit seinem Wissen und seiner Erfahrung hat der Komponist Bertold Hummel bis zu seinem Tod 2002 die ersten acht Jahre des Usedomer Musikfestivals als Beobachter und Ratgeber begleitet. Der Vater des Intendanten Thomas Hummel und langjährige Präsident der Musikhochschule Würzburg pflegte sein Interesse für den Osten Europas auch zur Zeit des Eisernen Vorhangs und nahm am Musikleben Polens wie des Baltikums regen Anteil. Was ihn dabei antrieb und wie das Leben mit ihm aussah, darüber geben Martin und Thomas Hummel in diesem Konzert Auskunft.

  • Wann: 30. September 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: David Geringas, Piotr Plawner, Piotr Salajczyk, Jan Brachmann
  • Wo: Schloss Stolpe
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 30,00 Euro bei Reservix.de - Hummel-Salon (+)
Abschlusskonzert des Ostsee-Musikforums

Seit 2005 veranstaltet das Usedomer Musikfestival gemeinsam mit dem Tonkünstlerverband Mecklenburg-Vorpommern und dem Norddeutschen Rundfunk sowie in Kooperation mit dem Förderverein Schloss Stolpe das Ostsee-Musikforum. Auch in diesem Jahr kamen hochbegabte junge Cellisten für einen Meisterkurs mit dem Cellisten David Geringas aufs Schloss. Die Ergebnisse ihrer Arbeit stellen sie hier vor. Das Programm bleibt eine Überraschung.

  • Wann: 1. Oktober 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Teilnehmer des Meisterkurses von David Geringas
  • Wo: Schloss Stolpe
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 30,00 Euro bei Reservix.de - Ostsee-Musikforum (+)
Synagogenrundfahrt

Bis zum Jahr 1938 hat es auf dem Gebiet des heutigen Landes Mecklenburg-Vorpommern auch ein reiches jüdisches Leben gegeben, das die Nationalsozialisten weitgehend ausgelöscht haben. In den letzten Jahren ist nicht nur die Erinnerung daran wieder geweckt worden, sondern auch manch zerstörte Synagoge neu erstanden. In einer geführten Busreise werden diese Orte besucht und mit kleinen Konzerten verknüpft.

  • Wann: 2. Oktober 2018, 9.30 Uhr
  • Wer: Dr. Robert Kreibig (Reiseleitung), Emilia Lomakova, Noga-Sarai Bruckstein
  • Wo: Bushaltestelle Maritim-Hotel
  • Wieviel: Tickets für 39,00 Euro bei Reservix.de - Synagogenrundfahrt (+)
Ostsee barock

Concerto Copenhagen ist nicht nur das Spitzenensemble Dänemarks für die Musik des Barock, sondern eines der führenden Spezialensembles weltweit. Für ihr Usedomer Konzert bringen die Musiker aus Dänemarks Hauptstadt Werke des Ostseeraums aus der Zeit nach dem Ende des Dreißigjährigen Kriegs zusammen. Der Däne Dietrich Buxtehude, der später in Lübeck wirkte, steht im Mittelpunkt. Um ihn herum spannt sich das Netz der Freunde und Kollegen nach Deutschland, Schweden und bis ins Baltikum – ein Schatz gemeinamer Kulturgeschichte.

  • Wann: 2. Oktober 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Concerto Copenhagen
  • Wo: Evangelische Kirche Zinnowitz
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 30,00 Euro bei Reservix.de - Ostsee barock (+)
Chopin-Matinee

Er sei immer auf der Suche „nach dem blauen Klang” gewesen, gestand Frédéric Chopin seinem Malerfreund Eugène Delacroix einmal. Blau – das war in der Romantik die Farbe der Sehnsucht und des Geheimnisses. Chopin hören und Bilder sehen – das ist möglich bei dieser Matinee im Atelier des Usedomer Malers Otto Niemeyer-Holstein. Die Musik liegt dabei in denkbar besten Händen: Aleksandra Mikulska, geboren in Warschau, wo Chopin seine Jugend verbrachte, ist Präsidentin der Chopin-Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e.V. und international preisgekrönte Pianistin.

  • Wann: 3. Oktober 2018, 11.00 Uhr
  • Wer: Aleksandra Mikulska (Klavier)
  • Wo: Atelier Otto Niemeyer-Holstein, Lüttenort
  • Wieviel: Tickets für 25,00 Euro bei Reservix.de - Chopin-Matinee (+)
Singen von Himmel und Meer

Die Esten gelten als Volk von Sängern. Die Tradition reicht weit zurück in die vorchristliche Zeit finno-ugrischer Stämme. Auch Martin Luthers Reformation war zu wesentlichen Teilen eine Singbewegung. Traf sie deshalb so früh bei den Esten auf Zustimmung? Das Ensemble Triskele bringt den lutherischen Choral in Verbindung mit den ältesten Traditionen Estlands, wozu auch die innige Verbundenheit mit der Natur gehört. Den Titel liefert ein deutsches Lied des siebzehnten Jahrhunderts: „Himmel, Erde, Luft und Meer zeugen von des Schöpfers Ehr. Meine Seele, singe du, bring auch jetzt dein Lob herzu”.

  • Wann: 3. Oktober 2018, 17.00 Uhr
  • Wer: Ensemble Triskele
  • Wo: Evangelische Kirche in Morgenitz
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 25,00 Euro bei Reservix.de - Singen von Himmel und Meer (+)
Weiße Landschaften

Die Völker, die wir „Balten” nennen, verdanken ihren Namen dem Wort „balta”. Auf Lettisch bedeutet es „weiß”. Das Baltische Meer, das bei uns „Ostsee” heißt und in Estland „Westsee”, ist für die Letten das Weiße Meer. Wenn der lettische Komponist Peteris Vasks „Weiße Landschaften” in Musik fasst, so meint er damit den Winter in seinen „Vier Jahreszeiten” für Klavier, zugleich aber auch die Weite baltischer Landschaften seiner Heimat. Landschaft, Märchen und Musik führt dieser Abend zusammen.

  • Wann: 4. Oktober 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Ensemble Raro
  • Wo: Evangelische Kirche in Ahlbeck
  • Wieviel: Tickets für 12,00 - 30,00 Euro bei Reservix.de - Weiße Landschaften (+)
Pommerns Meister

Mehr als vierzig Jahre wirkte Carl Loewe als Kantor, Lehrer, Dirigent und Sänger in Pommerns alter Hauptstadt Stettin. Er war Zeitgenosse von Frédéric Chopin, beschäftigte sich teilweise mit den gleichen Dichtungen wie dieser, nämlich den Balladen von Adam Mickiewicz, brachte Ludwig van Beethovens neunte Symphonie zur Stettiner Erstaufführung und wurde später von Johannes Brahms bewundert – musikalische Begegnung mit einem Poeten pommerscher Romantik.

  • Wann: 5. Oktober 2018, 17.30 Uhr
  • Wer: Brigitta Wollenweber (Klavier)
  • Wo: Villen im Park Ostseehotel Bansin
  • Wieviel: Tickets für 20,00 Euro bei Reservix.de - Pommerns Meister (+)
Nachtigallenlieder

Bei Edvard Grieg gibt die Nachtigall nur ganz verschmitzt ein „Tandaradei” von sich, bei Alban Berg lässt sie die Rosen erblühen. Dieser unscheinbare Vogel singt nicht nur mit einer Lautstärke von bis zu 95 Dezibel, er wurde und wird auch so oft und schön besungen wie kein zweiter. Carolin Masur erinnert mit diesem Liederabend nicht nur an ihren Auftritt von 1998 beim Usedomer Musikfestival, sondern auch an die kulturellen Verbindungen zwischen Deutschland und Norwegen, die zur Entstehungszeit der „Kaiserbäder” besonders eng waren.

  • Wann: 5. Oktober 2018, 17.30 Uhr
  • Wer: Carolin Masur und Carmen Stefanescu
  • Wo: Haus des Gastes Bansin
  • Wieviel: Tickets für 25,00 Euro bei Reservix.de - Nachtigallenlieder (+)
Großes Finale des Wettbewerbs „Die jungen Besten”

Das große Finale des Wettbewerbs „Die jungen Besten” und die Verleihung des 5. Achterkerke-Musikpreises beim Jungen Usedomer Musikfestival wird moderiert von Yvonne Catterfeld. Viele der jungen Musikerinnen und Musiker haben bereits nationale und internationale Preise gewonnen. Zum fünften Mal stellen sie sich nun in Heringsdorf dem Urteil einer Fachjury und werben um die Sympathie des Publikums.

  • Wann: 6. Oktober 2018, 17.00 Uhr
  • Wer: Moderation Yvonne Catterfeld
  • Wo: Steigenberger Grandhotel und Spa Heringsdorf
  • Wieviel: Tickets für 17,00 Euro bei Reservix.de - Die jungen Besten (+)
Pfiffig finnisch

Klein, leicht, gut transportabel: Die Mundharmonika, in Deutschland erfunden, kam überallhin. Sie war das Instrument der Seemänner, wie der Cowboys. In akademischen Kreisen musste der „Schnauzenhobel” lange auf Anerkennung warten. Jouko Kyhälä war in Finnland der erste, der 1999 an der Sibelius-Akademie in Helsinki einen Hochschulabschluss in Mundharmonika machte. Inzwischen gibt es Sväng, das Mundharmonika-Quartett aus Finnland, schon anderthalb Jahrzehnte. Wo die vier Finnen auch hinkommen, sie reißen ihr Publikum mit durch Blues und Tango, durch balkanische Tänze im Elf-Sechzehntel-Takt, aber auch Musik von Jean Sibelius.

  • Wann: 6. Oktober 2018, 20.00 Uhr
  • Wer: Sväng Mundharmonika-Quartett
  • Wo: Hotel Nautic Koserow
  • Wieviel: Tickets für 22,00 Euro bei Reservix.de - Pfiffig finnisch (+)
Die Stimme Schwedens

Chansons von Jacques Brel, Songs von Elvis Costello oder Brad Meldau und Lieder von Bach, Bernstein, Sibelius und Stenhammer präsentiert Schwedens großer Gesangsstar Anne Sofie von Otter. Ohrwürmer von ABBA und romantische Lieder des Nordens gehören genauso dazu. Kaum jemand ist so vielseitig wie Anne Sofie von Otter. Sie begann ihre internationale Karriere mit Opern von Georg Friedrich Händel und steht jetzt in München auf der Bühne in Mozarts „Hochzeit des Figaro“. 

  • Wann: 7. Oktober 2018, 17.00 Uhr
  • Wer: Anne Sofie von Otter (Mezzosopran), Fabian Fredriksson (E-Gitarre), Leif Kaner-Lidström (Klavier)
  • Wo: Evangelische Kirche St. Marien in Usedom (Stadt)
  • Wieviel: Tickets für 20,00 - 60,00 Euro bei Reservix.de - Die Stimme Schwedens (+)
Russische Idyllen

Wer zum ersten Mal Musik von Alexander Aljabjew hört, wird verblüfft von der Nähe zum Tonfall Ludwig van Beethovens und Franz Schuberts sein. Noch größer ist vielleicht der Charme der Musik von Michail Glinka, der das Melos russischer Folklore mit dem Ebenmaß Mozarts und italienischem Belcanto verschmolz. Das Sextett von Sergej Ljapunow schließlich ist ein überwältigendes Beispiel russischer Romantik. Sein dritter Satz, ein Nocturne, gehört zu den kunstvollsten Idyllen der Kammermusik – Russland von seiner hellsten Seite, in einer der schönsten Kirchen Usedoms.

  • Wann: 8. Oktober 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Streicher der Berliner Philharmoniker
  • Wo: Evangelische Kirche Benz
  • Wieviel: Tickets für 12,00 - 30,00 Euro bei Reservix.de - Russische Idyllen (+)
Liebe am Meer

Ein Sommer am Meer: Lolo soll Hilmar heiraten, aber Hilmar verliebt sich in die schöne Doralice, die ihrerseits schon ihren Mann verlassen hat, um mit dem Maler Hans zu leben. Und der Geheimrat Knospelius? Führt er Gutes im Schilde? Mit „Wellen” schuf Eduard von Keyserling im Jahr 1911 den deutschen Seebadroman schlechthin: Seelenporträt der kaiserzeitlichen Elite aus Adel und Kunst, zugleich eine Huldigung an die Landschaft der Ostsee. Vor hundert Jahren, am 28.September 1918, starb Keyserling, Sohn einer baltendeutschen Familie aus dem heutigen Lettland. Aus seinen Schilderungen, mit Klaviermusik seiner Zeit, seiner Region, seines Milieus wird die komplexe Welt des ostpreußischen und baltendeutschen Adels wieder lebendig.

  • Wann: 9. Oktober 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Jan Brachmann (Klavier), Frank Arnold (Sprecher)
  • Wo: Usedom Palace Hotel Zinnowitz
  • Wieviel: Tickets für 22,00 Euro bei Reservix.de - Liebe am Meer (+)
Big Band Sounds aus Schweden

Die Tolvan Big Band aus Malmö ist eine feste Größe in der Jazzwelt Schwedens. Gegründet vom Saxofonisten Helge Albin, hat sie mit Dizzy Gillespie und Michael Brecker zusammen gearbeitet und so schon früh in ihrer fast vierzigjährigen Geschichte den Weg zum modernen Jazz gefunden, ohne die historischen Wurzeln im Swing zu verleugnen. Glamouröse, fast schon sinfonische Arrangements finden überraschend zusammen mit kammermusikalischen Improvisationsdialogen. Aus alldem entsteht eine genuin skandinavische Spielart des Jazz: harmonisch reich, elegant, raffiniert.

  • Wann: 10. Oktober 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Tolvan Big Band
  • Wo: Strandhotel Seerose Kölpinsee
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 25,00 Euro bei Reservix.de - Big Band Sounds (+)
Nordische Serenaden

Das Usedomer Musikfestival hat viel Neues angestoßen: So entschlossen sich vor vier Jahren einige Musiker, die zuvor im Baltic Sea Philharmonic – gespielt hatten, ein eigenes Ensemble zu gründen. Aus der Idee eines Orchesters mit Musikern aus den zehn Ostseeanrainerstaaten ging ein neues Kammerorchester hervor: das c/o chamber orchestra, ein bis zu 30-köpfiges Ensemble ganz ohne Dirigent! Dem Ostseeraum ist sein Programm verpflichtet: Es vereint romantische und moderne Musik aus Dänemark, Schweden und Polen: feinsinnig, kunstvoll, nicht ohne Humor.

  • Wann: 11. Oktober 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: c/o chamber orchestra
  • Wo: Dom Kultury Swinemünde
  • Wieviel: Tickets für 18,00 - 30,00 Euro bei Reservix.de - Nordische Serenade (+)
Strauß am Meer

Ouvertüren, Walzer, Polkas und Operettenmelodien gibt es von Johann Strauss (Sohn). Nicht nur die „Schöne blaue Donau“, auch die Nord- und Ostsee haben Johann Strauß angezogen. „Wellen und Wogen“ oder „Nordseebilder“ finden sich in seinem umfangreichen Werk. Schon 1858 war er am Finnischen Meerbusen und schrieb dort seinen Walzer „Abschied von Sankt Petersburg“. Im August 1889 kam er sogar nach Usedom. In der „Villa Anna“ in Heringsdorf hat er gewohnt. Kaiserbäder und Kaiserwalzer – in dieser Gala kann man beides auf einmal erleben.

  • Wann: 12. Oktober 2018, 19.30 Uhr
  • Wer: Christiane Linke (Sopran), Stefan Lex (Tenor), Johann-Strauß-Orchester Frankfurt, Witolf Werner (Dirigent)
  • Wo:  Kaiserbädersaal Heringsdorf
  • Wieviel: Tickets für 20,00 - 65,00 Euro bei Reservix.de - Strauß am Meer (+)
Abschlußkonzert

Mitte dreißig und schon an der Spitze: Der Dirigent Robert Trevino hat bereits Orchester der ersten Liga in den USA geleitet – Cleveland, Philadelphia, Cincinnati – und inzwischen auch die Münchner Philharmoniker. Zum Abschluss des Festivals setzt er im Peenemünder Konzert des NDR noch einmal Musik des Ostseeraums aufs Programm: Jüri Reinvere - „Norilsk, the Daffodils“ für Sprecherin und Orchester, Niccolo Paganini - Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 6, Richard Strauß - „Ein Heldenleben“. Symphonische Dichtung op. 40.

  • Wann: 13. Oktober 2018, 20.00 Uhr
  • Wer: Sergej Dogadin (Violine), Radiophilharmonie des NDR Hannover, Robert Trevino (Dirigent)
  • Wo: Historisch-Technisches Museum Peenemünde
  • Wieviel: Tickets für 20,00 - 95,00 Euro bei Reservix.de - Abschlußkonzert (+)

Zu diesem Konzert kann ein Bustransfer für 12,00 Euro gebucht werden: Bustransfer zum Abschlußkonzert (+)

 

Buchtipps für Usedom: