Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Ausstellungs- und Veranstaltungstipps für Meeresmuseum, Ozeaneum und Natureum

Nachfolgend finden Sie die aktualisierte Übersicht mit Veranstaltungs- und Ausstellungstipps für Meeresmuseum und Ozeaneum in Stralsund sowie das Natureum am Darßer Ort. Besucherinformationen finden Sie am Ende dieser Seite. Das Nautineum ist bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen.

Jahresthema: Ab ins Meer

Jahresthema Ozeaneum und Meeresmuseum - Ab ins Meer! Jahr des Riffes

Das Meeresmuseum Stralsund zeigt pünktlich zu Beginn der Sommerferien neue Exponate und Aquarien zum Thema Korallenriffe. Anlass ist das Internationale Jahr des Riffes, dass sich bereits zum dritten Mal dem weltweiten Schutz dieser sensiblen Ökosysteme widmet.

Bereits seit Anfang der 1990er Jahre züchtet des Meeresmuseum Stralsund tropische Korallen für seine Aquarien. Obwohl es sich dabei um Tiere handelt, lassen sich aus ihnen Setzlinge wie bei Pflanzen ziehen – in der Natur ebenso wie im Aquarium. Die „Unterwasser-Baumschule“ blieb den Besuchern des Meeresmuseums bislang verborgen und wird nun auf künstlichen „Mini-Riffen“ aus Metall oder Gestein in zwei Schaubecken erlebbar.

Im Projekt „Coral Doctors“ zeigt das Team Dr. Nicole Kube seit 2016 den Hotelbetreibern, Touristen und Mitarbeitern von Tauchstationen auf den Malediven zudem, wie Korallen in der Natur wieder angesiedelt werden können und was im Umgang mit den fragilen Meerestieren zu beachten ist. 

In der Ausstellung im Meeresmuseum rückt ein 1000-fach vergrößertes Modell eines Korallenpolypen in den Mittelpunkt des Jahresthemas. Die überdimensionale und dennoch naturgetreue Nachbildung macht auch die Algen, mit denen Korallen in Symbiose leben, sichtbar. Die Korallenriffe der Erde sind wunderschön und zugleich stark durch menschliche Einflüsse bedroht. In der Ausstellung soll unter anderem die Zerstörung der Riffe für Souvenirs thematisiert werden. In Zusammenarbeit mit Partnern des International Year of the Reef 2018 und dem Verband Deutscher Sporttaucher wurde die Broschüre "Korallenwissen". Sie wird gratis zum Mitnehmen angeboten.

Ozeaneum und Meeresmuseum: ab Ostern 2018

Stralsund5Das 1000-fach vergrößerte Modell eines Korallenpolypen zeigt Besuchern des Meeresmuseums Details und Besonderheiten dieser faszinierenden Blumentiere. (Foto: Romy Kiebel / Deutsches Meeresmuseum)

Sonderausstellung

Fotoausstellung - Wildnis Darß (Jürgen Reich)

Der Buchautor und Naturfotograf Jürgen Reich hat in Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt Vorpommern seit 2008 für fünf Buchprojekte fotografiert und Bildmaterial aus Deutschlands abwechslungsreichstem Nationalpark zusammengetragen. Die Ausstellung zeigt in 20 großformatigen Fototafeln einzigartige Momentaufnahmen aus dem Darßwald und vom Darßer Ort. Sie nehmen den Betrachter mit auf eine Reise durch diesen besonderen Naturraum und seine Tierwelt und machen sie in ihrer ganzen wilden und ursprünglichen Schönheit erlebbar.

Natureum: November 2018 bis Frühjahr 2019, Mi - So 11.00 - 16.00 Uhr (November - April)

Greenpeace Aktionstage

Greenpeace Aktionstage - Schutz der Antarktis

Lernen Sie Greenpeace Mitarbeiter persönlich kennen und erfahren Sie, wie Sie aktiv zum Schutz eines der vielfältigsten und empfindlichsten Ökosysteme der Erde beitragen können. Auf dem Programm stehen kostenlose Führungen, Filme, Spiele, Bastelaktionen, Diskussionsrunden, Präsentationen und mehr.

Ozeaneum: 8. - 12. Oktober 2018, jeweils 10.00 - 17.00 Uhr

Darßer NaturfilmFestival

Darßer NaturfilmFestival: Naturparadies Antarktis (Meeres-dokumentationen)

Beim Darßer NaturfilmFestival werden vom 3. bis 7. Oktober die besten deutschen Naturdokumentationen des Jahres mit dem Deutschen Naturfilmpreis ausgezeichnet. Auch in diesem Jahr klingt das Festival mit vier spannenden Meeresfilmen im Kinosaal des OZEANEUMs aus. Weitere Infos: deutscher-naturfilm.de

Ozeaneum: 7. Oktober 2018, 11.30, 13.00, 14.30 und 16.00 Uhr

Vortrag

Vortrag: Leben und Arbeiten an den Enden der Welt  (Margret und Dr. Hannes Grobe) 

Wie bohrt man bei -45 Grad ein drei Kilometer tiefes Loch in den antarktischen Eisschild, wie arbeitet der Koch, wenn er drei Monate nicht einkaufen kann oder wie löst man die Problematik einer Blinddarmentzündung? Mit der POLARSTERN steht der Forschung eines der leistungsfähigsten Schiffe der Welt zur Verfügung. Die Referenten haben damit seit der Jungfernreise viele Expeditionen an die Enden der Welt unternommen und möchten uns daran teilhaben lassen.

Meeresmuseum: 25. Oktober 2018, 19.00 Uhr

OZEANEUM NACHTs im Museum

OZEANEUM NACHTs im Museum - Ohne Rückgrat durch die Ozeane (Taschenlampenführung)

Das Meer beherbergt allerlei seltsam geformte Wesen. Bei einigen von ihnen sitzen die Füße direkt am Kopf, andere laufen auf Armen rund um den Mund und noch anderen fehlt jede feste Struktur. Saugnäpfe, Schnäbel oder Tentakeln sind ebenso weit verbreitet wie Schalen, Schlösser oder Borsten. Mit der Taschenlampe wagen wir uns einmal genauer zwischen diese Wesen und besuchen dabei hauptsächlich Tiere, die ohne Rückgrat durch die Weltmeere ziehen. Eine verbindliche Anmeldung ist unter Tel. (03831) 2650690 oder bei museumspaedagogik(at)ozeaneum.de erforderlich. Teilnehmerzahl begrenzt. Dauer ca. 1 Stunde. Nicht barrierefrei. Eine Taschenlampe ist bitte mitzubringen (keine Stirnlampen).

Ozeaneum: 30. November 2018, 18.00 Uhr

Herbstferienspaß

Herbstferienspaß : Ab ins Meer – Wer schützt, gewinnt

Museumsbesucher spielen mit- oder gegeneinander um den Umgang mit den Meeren. Man muss seine Strategien selbst verantworten und sich dabei für oder gegen die Meere entscheiden, wenn an Multitouch-Tischen und Spiel-stationen kombiniert, gespielt und geschlussfolgert wird. Infos: kindermeer.de

Meeresmuseum: 8. - 14. Oktober 2018, täglich ab 10.00 Uhr

Aktionswoche des Sehens

Aktionswoche des Sehens: Workshop „Sehen – ein wichtiger Sinn für Mensch und Tier“ 

Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 16 Jahre Erfahrt, wie (Meeres-)Tiere ihre Umwelt wahrnehmen. Sprecht über unterschiedliche Augentypen und testet, wer welche Farben besonders gut sieht. Uns Menschen liefert der Sehsinn etwa 80% aller Infos aus unserem Umfeld. Wie wichtig gutes Sehen ist, merkt ihr auf einer besonderen Museumstour. Weitere Infos: woche-des-sehens.de

Meeresmuseum: 4. Oktober 2018, 14.00 Uhr

Aktionswoche des Sehens

Aktionswoche des Sehens: Tasten, Fühlen, Riechen … Erlebnisführung für sehbehinderte Menschen

Verschiedene Fischpräparate, Gehäuse von Muscheln und Schnecken sowie Walbarten und Pottwalzähne stehen zum hautnahen Kennenlernen bereit. Auch die Futterpalette der Aquarienbewohner wartet darauf, erkundet zu werden. Weitere Infos: woche-des-sehens.de

Meeresmuseum: 4. Oktober 2018, 10.30 Uhr

Insightfish

Sonderausstellung Insightfish - Faszinierende Einblicke in das Innere der Fische

Im Meeresmuseum Stralsund ist ab sofort die Sonderausstellung "Insightfish" zu sehen - mit Exponaten vom frischgeschlüpften Katzenhai bis zum beeindruckenden Heringskönig. Die Verwandtschaft von Fischen ist meist an Skelettmerkmalen erkennbar, die von außen aber unsichtbar sind. Die Aufhellmethode macht Fische durchsichtig und Skelettstrukturen werden angefärbt. Dabei entstehen ästhetisch sehr anspruchsvolle Großformatdrucke bzw. Originalexponate. Sie geben ungewöhnliche Einblicke in das Innere von Fischen und zeigen, an welchen Details man die Lebensweise und Verwandtschaft der jeweiligen Fischarten erkennt. 

Bereits in 2017 hatte "Insightfish" Premiere am Phyletischen Museum der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Das Projekt wird gefördert von der VolkswagenStiftung. Der gleichnamige Ausstellungskatalog ist in den Museumsshops des Deutschen Meeresmuseums und online unter deutsches-meeresmuseum.de erhältlich.

Forum Meeresmuseum: 8. März - 31. Dezember 2018

Stralsund3Die Aufhelltechnik macht Fische, wie diesen Sternrochen, durchsichtig. (Foto: Dr. Timo Moritz/Deutsches Meeresmuseum)

Willis Wilde Wege

OZEANEUM Stralsund - Multivisionsshow „Willis Wilde Wege“

Am 13. Oktober 2018 ist der bekannte TV-Moderator und Referent Willi Weitzel exklusiv zu Gast im OZEANEUM Stralsund. Im Gepäck hat er seine neue Multivisionsshow „Willis Wilde Wege“, die er an diesem Abend ab 18.30 Uhr dem Publikum vorstellt. Vor der einmaligen Kulisse der Ausstellung "1:1 Riesen der Meere" wird die Multivisionsshow zu einem besonderen Erlebnis für Kinder. 

Nach dem großartigen Erfolg des Multivisions-Vortrags „Willis wilde Wege“ hat Willi Weitzel erneut die Abenteuerlust gepackt. Daraufhin ist er losgezogen, um neue wilde Wege zu entdecken. Willi Weitzel will bei seinen Abenteuern rund um die Welt nicht nur Neues ausprobieren, sondern auch mehr über andere und fremde Lebensweisen erfahren. Seine neuen wilden Wege zogen ihn als Tierfotograf auf die Spuren der Grizzlybären in Alaskas Wildnis. Seine Reise führt ihn letztendlich auch auf ein Forschungsschiff, wo er die Verschmutzung der Meere mit Plastikmüll untersucht und im Anschluss versucht im Alltag ohne Plastik auszukommen. 

Willi Weitzel ist TV-Reporter, Moderator, Abenteurer, Freiträumer und Referent. Der studierte Hauptschullehrer Weitzel feierte mit der TV-Sendung „Willi will’s wissen“ große Erfolge. Auf seine eigene Art stellte er unzählige Fragen, um den vielen Dingen, die unsere Erde so einzigartig machen, auf den Grund zu gehen. Bei den Dreharbeiten zu dem Dokumentarfilm „Willi und die Wunder dieser Welt“, der mit rund 450.000 Kinobesuchern einer der meist besuchten Dokumentationen der vergangenen Jahre gewesen ist, erwachte Willis Abenteuerlust.

Tickets sind unter www.ozeaneum.de und an den Kassen im OZEANEUM Stralsund für 15,00 Euro (Erwachsene) bzw. 9,00 Euro (Kinder) erhältlich.

Ozeaneum: 13. Oktober 2018, 18.30 Uhr

Stralsund6Multivisionsshow "Willis Wilde Wege" zum Thema Plastik im Meer (Foto: Freiträumer GmbH)

Vortrag

Vortrag: Aus dem Meer ins Museum (Dr. Karl-Heinz Tschiesche)

Korallenriffe sind die artenreichsten und interessantesten Lebensräume der Meere. Die Neugestaltung der Stralsunder Katharinenhalle in den 1970er Jahren bot die einmalige Gelegenheit, einen repräsentativen Riffausschnitt aufzubauen. Da die Handelsflotte der DDR regelmäßig ins Rote Meer fuhr, erwirkte der Museumsdirektor Dr. Sonnfried Streicher die Mitreise eines Teams zum Bergen der benötigten Korallen und zum Fang der dazugehörigen Tiere. Als Ergebnis der beiden Rotmeer-Expeditionen „Acropora“ entstand vor 40 Jahren ein lebensnah gestalteter Riffpfeiler, der bis heute zu den eindrucksvollsten Exponaten des Meeresmuseums gehört.

Meeresmuseum: 15. November 2018, 19.00 Uhr

Kontakt & Ort

Meeresmuseum
Ecke Mönchstraße / Bielkenhagen (Besuchereingang)
18439 Stralsund
Fon +49 (0) 3831 2650210 (Zentrale)
Fax +49 (0) 3831 2650209
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutsches-meeresmuseum.de

Öffnungszeiten

Mo - So :: 10.00 - 17.00 Uhr (Juni - Oktober)
Di - So :: 10.00 - 17.00 Uhr (November - Mai)
24. Dezember geschlossen
31. Dezember :: 10.00 - 15.00 Uhr
1. Januar :: 10.00 - 17.00 Uhr

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 10,00 Euro
Ermäßigt - 8,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 5,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Kontakt & Ort

Ozeaneum
Hafenstrasse 11
18439 Stralsund
Fon +49 (0) 3831 2650610
Fax +49 (0) 3831 2650609
Emai Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
www.deutsches-meeresmuseum.de/ozeaneum

Öffnungszeiten

Mo - So :: 9.30 - 20.00 Uhr (Juni - September)
Mo - So :: 9.30 - 18.00 Uhr (Oktober - Mai)
24. Dezember geschlossen
31. Dezember :: 9.30 - 15.00 Uhr

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 17,00 Euro
Ermäßigt - 12,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 8,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Kontakt & Ort

Natureum
(am Leuchtturm Darßer Ort)
Darßer Ort 1 - 3
18375 Born am Darß
Fon +49 (0) 38233-304
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutsches-meeresmuseum.de/natureum

Öffnungszeiten

täglich :: 10.00 - 17.00 Uhr (Mai, September und Oktober)
täglich :: 10.00 - 18.00 Uhr (Juni - August)
Mi - So :: 11.00 - 16.00 Uhr (November - April)

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 5,00 Euro
Ermäßigt - 4,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 3,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei