Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Wer folgt der „Gorch Fock“? Anmeldung für die Windjammerparade für alle zur Kieler Woche 2022

Windjammerparade zur Kieler Woche 2022 - Gorch FockErstmals seit 2015 führt die „Gorch Fock“ die Windjammerparade an. (Foto: Landeshauptstadt Kiel / Thomas Eisenkrätzer)Wer folgt der "Gorch Fock" heisst es in diesem Jahr zur Kieler Woche 2022 für alle Segler:innen, die an der Windjammerparade mit dem eigenen Boot teilnehmen möchten.

Einer der großen Höhepunkte der Kieler Woche 2022 (18. bis 26. Juni) wird die Windjammer-Segelparade am Sonnabend, 25. Juni, sein. Erstmals seit 2015 führt dann die „Gorch Fock“ das Feld der Traditionsschiffe und Segelboote an. Die Windjammer-Segelparade für alle soll ein gemeinschaftliches Erlebnis an Land und auf dem Wasser werden. Daher sind auch in diesem Jahr
Segler:innen eingeladen, sich in die Parade einzureihen und Teil dieses maritimen Spektakels zu werden.

Alle teilnehmenden Schiffe erhalten die offizielle Kieler-Woche-Flagge in den Maßen 2 x 5 Meter oder 0,8 x 1,5 Meter, die dann bei der Parade gehisst werden soll. Außerdem gibt es für die Teilnehmenden eine Kieler-Woche- Plakette auf Holz mit passender Beschriftung.

Eine Anmeldung zur Parade ist bis Montag, 16. Mai, möglich. Das Anmeldeformular steht unter www.kieler-woche.de/windjammer zum Download bereit. Die Teilnahmezahl ist auf 60 Schiffe begrenzt. Bei Absagen kann nachgerückt werden. Teilnehmen können Segelschiffe mit einer Länge von mindestens zehn Metern, die einen Innenborder besitzen und eine Geschwindigkeit von fünf bis sechs Knoten halten können. Außerdem muss ein UKW-Sprechfunkgerät an Bord sein, ein Versicherungsnachweis muss vorliegen. Während der Parade müssen zwei Skipper:innen an Bord sein.

Für allgemeine Informationen zum Verhalten und zum Thema Sicherheit wird es vorab ein verpflichtendes Briefing durch Mitarbeiter:innen des Hafenamtes und der Wasserschutzpolizei geben. Die Termine hierzu werden nach dem Ablaufen der Anmeldefrist bekanntgegeben.