Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Ausstellungs- und Veranstaltungstipps für Meeresmuseum, Ozeaneum und Natureum

Nachfolgend finden Sie die aktualisierte Übersicht mit Veranstaltungs- und Ausstellungstipps für Meeresmuseum und Ozeaneum in Stralsund sowie das Natureum am Darßer Ort. Besucherinformationen finden Sie am Ende dieser Seite. Das Nautineum ist bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen.

Jahresthema: Ab ins Meer

Jahresthema Ozeaneum und Meeresmuseum - Ab ins Meer! Jahr des Riffes

Das Meeresmuseum Stralsund zeigt pünktlich zu Beginn der Sommerferien neue Exponate und Aquarien zum Thema Korallenriffe. Anlass ist das Internationale Jahr des Riffes, dass sich bereits zum dritten Mal dem weltweiten Schutz dieser sensiblen Ökosysteme widmet.

Bereits seit Anfang der 1990er Jahre züchtet des Meeresmuseum Stralsund tropische Korallen für seine Aquarien. Obwohl es sich dabei um Tiere handelt, lassen sich aus ihnen Setzlinge wie bei Pflanzen ziehen – in der Natur ebenso wie im Aquarium. Die „Unterwasser-Baumschule“ blieb den Besuchern des Meeresmuseums bislang verborgen und wird nun auf künstlichen „Mini-Riffen“ aus Metall oder Gestein in zwei Schaubecken erlebbar.

Im Projekt „Coral Doctors“ zeigt das Team Dr. Nicole Kube seit 2016 den Hotelbetreibern, Touristen und Mitarbeitern von Tauchstationen auf den Malediven zudem, wie Korallen in der Natur wieder angesiedelt werden können und was im Umgang mit den fragilen Meerestieren zu beachten ist. 

In der Ausstellung im Meeresmuseum rückt ein 1000-fach vergrößertes Modell eines Korallenpolypen in den Mittelpunkt des Jahresthemas. Die überdimensionale und dennoch naturgetreue Nachbildung macht auch die Algen, mit denen Korallen in Symbiose leben, sichtbar. Die Korallenriffe der Erde sind wunderschön und zugleich stark durch menschliche Einflüsse bedroht. In der Ausstellung soll unter anderem die Zerstörung der Riffe für Souvenirs thematisiert werden. In Zusammenarbeit mit Partnern des International Year of the Reef 2018 und dem Verband Deutscher Sporttaucher wurde die Broschüre "Korallenwissen". Sie wird gratis zum Mitnehmen angeboten.

Ozeaneum und Meeresmuseum: ab Ostern 2018

Stralsund5Das 1000-fach vergrößerte Modell eines Korallenpolypen zeigt Besuchern des Meeresmuseums Details und Besonderheiten dieser faszinierenden Blumentiere. (Foto: Romy Kiebel / Deutsches Meeresmuseum)

Sonderausstellung

Sonderausstellung: Nutzung der Meere – Von der Tiefsee bis in die polaren Regionen

Das Ausstellungsprojekt "Nutzung der Meere" wurde im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 MEERE UND OZEANE des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt. Besucherinnen und Besucher können in zwei neu gestalteten Ausstellungsräumen die Themen „Schatzkammer Tiefsee“ und „Polare Regionen: Entdecken, Erforschen, Schützen“ kennenlernen. Das Meeresmuseum präsentiert selten gezeigte Originalexponate und faszinierende Modelle, darunter ein Schwarzer Raucher und ein Belugawal mit Kalb.

Meeresmuseum: ab 11. April 2017, Di - So 10.00 - 17.00 Uhr

Vortrag Hochseefischerei

Vortrag über 40 Jahre volkseigene Hochsee-fischereigeschichte in Sassnitz und Rostock

Dr. Roland Fließ Ausgehend von ihren Heimathäfen Saßnitz und Rostock sind die Hochseefischer in alle Weltmeere auf Fangreise aufgebrochen. Der Wandel anfangs von der Kutterfischerei in der Ostsee bis zur industriellen Fischerei mit Fabrikschiffen in der Antarktis, im Pazifik und Indischen Ozean soll vorgestellt werden. Neben dem Leben an Bord werden im Rückblick auch Überfischung und Beifang angesprochen.

Nautineum: 20. August 2018, 19.00 Uhr

Aktionstage

Aktionstage: Familiensommer 2018

Täglich gratis Meer erleben können Besucher mit gültigem Museumsticket, zum Beispiel hier: Im Ozeaneum stehen u.a. die Pinguinfütterung, eine Erlebnistour für Familien und Mikroskopieren auf dem Programm. Das Meeresmuseum lädt u.a. zu Mitmachaktionen, Schildkrötenfütterung und Tiefseewerkstatt ein. Das genaue Sommerferienprogramm gibt es rechtzeitig unter kindermeer.de

Ozeaneum und Meeresmuseum: täglich, 1. Juli - 1. September 2018

Stralsund4Im Becken „Offener Atlantik“ im OZEANEUM gleiten neben Schwarmfischen faszinierende Rochen scheinbar schwerelos über das 11 Meter lange Schiffswrack. (Foto: Christian Howe / Ozeaneum Stralsund)

Insightfish

Sonderausstellung Insightfish - Faszinierende Einblicke in das Innere der Fische

Im Meeresmuseum Stralsund ist ab sofort die Sonderausstellung "Insightfish" zu sehen - mit Exponaten vom frischgeschlüpften Katzenhai bis zum beeindruckenden Heringskönig. Die Verwandtschaft von Fischen ist meist an Skelettmerkmalen erkennbar, die von außen aber unsichtbar sind. Die Aufhellmethode macht Fische durchsichtig und Skelettstrukturen werden angefärbt. Dabei entstehen ästhetisch sehr anspruchsvolle Großformatdrucke bzw. Originalexponate. Sie geben ungewöhnliche Einblicke in das Innere von Fischen und zeigen, an welchen Details man die Lebensweise und Verwandtschaft der jeweiligen Fischarten erkennt. 

Bereits in 2017 hatte "Insightfish" Premiere am Phyletischen Museum der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Das Projekt wird gefördert von der VolkswagenStiftung. Der gleichnamige Ausstellungskatalog ist in den Museumsshops des Deutschen Meeresmuseums und online unter deutsches-meeresmuseum.de erhältlich.

Forum Meeresmuseum: 8. März - 31. Dezember 2018

Stralsund3Die Aufhelltechnik macht Fische, wie diesen Sternrochen, durchsichtig. (Foto: Dr. Timo Moritz/Deutsches Meeresmuseum)

Vortragsreihe Greenpeace und das Meer

Vortragsreihe Greenpeace und das Meer: Naturparadies Antarktis

Ingrid Boitin Die ehrenamtliche Greenpeace Mitarbeiterin Ingrid Boitin berichtet über diesen extre-men Lebensraum mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt, zeigt aber auch die akuten Bedrohungen durch die Fischerei-Industrie auf. Der Vortrag findet im Kino der Ausstellung 1:1 Riesen der Meere statt. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Ozeaneum: 22. August 2018, 12.00 und 15.00 Uhr

Greenpeace Aktionstage

Mitmachangebot  - Greenpeace Aktionstage

Dieses Jahr setzt sich Greenpeace besonders für die Antarktis ein, denn trotz Schutzvertrag sind die Gewässer rund um den Südpol noch immer stark gefährdet. Lernen Sie Greenpeace Mitarbeiter persönlich kennen und erfahren Sie, wie Sie aktiv zum Schutz eines der vielfältigsten und empfindlichsten Ökosysteme der Erde beitragen können. Auf dem Programm stehen kostenlose Führungen, Präsentationen, Diskussionsrunden, Filme und mehr. Für kleine Antarktisfreunde bieten wir Spiele und Bastelaktionen an.

Ozeaneum: 9. - 13. Juli 2018 sowie 6. - 10. August 2018, jeweils 10.00 - 17.00 Uhr

Kontakt & Ort

Meeresmuseum
Ecke Mönchstraße / Bielkenhagen (Besuchereingang)
18439 Stralsund
Fon +49 (0) 3831 2650210 (Zentrale)
Fax +49 (0) 3831 2650209
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutsches-meeresmuseum.de

Öffnungszeiten

Mo - So :: 10.00 - 17.00 Uhr (Juni - Oktober)
Di - So :: 10.00 - 17.00 Uhr (November - Mai)
24. Dezember geschlossen
31. Dezember :: 10.00 - 15.00 Uhr
1. Januar :: 10.00 - 17.00 Uhr

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 10,00 Euro
Ermäßigt - 8,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 5,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Kontakt & Ort

Ozeaneum
Hafenstrasse 11
18439 Stralsund
Fon +49 (0) 3831 2650610
Fax +49 (0) 3831 2650609
Emai Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
www.deutsches-meeresmuseum.de/ozeaneum

Öffnungszeiten

Mo - So :: 9.30 - 20.00 Uhr (Juni - September)
Mo - So :: 9.30 - 18.00 Uhr (Oktober - Mai)
24. Dezember geschlossen
31. Dezember :: 9.30 - 15.00 Uhr

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 17,00 Euro
Ermäßigt - 12,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 8,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Kontakt & Ort

Natureum
(am Leuchtturm Darßer Ort)
Darßer Ort 1 - 3
18375 Born am Darß
Fon +49 (0) 38233-304
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutsches-meeresmuseum.de/natureum

Öffnungszeiten

täglich :: 10.00 - 17.00 Uhr (Mai, September und Oktober)
täglich :: 10.00 - 18.00 Uhr (Juni - August)
Mi - So :: 11.00 - 16.00 Uhr (November - April)

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 5,00 Euro
Ermäßigt - 4,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 3,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Schloss Egeskov

Faaborg1

Rund 20 Kilometer von Faaborg entfernt - gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln - ist das Renaissanceschloss Egeskov zu finden. Neben Ausstellungen und Sammlungen bieten Park und Gärten außergewöhnliche Erlebnisse für Besucherinnen und Besucher. Jedes Jahr im Frühjahr öffnet eines der schönsten Schlösser Europas ... weiterlesen

Klassikertage 2018 in Wismar

Jedermann

Die St.-Georgen-Kirche in Wismar – im Stil der norddeutschen Backsteingotik errichtet - ist Veranstaltungsort für die Klassikertage 2018. In zentraler Lage der Hansestadt Wismar befindet sich dieser einzigartige Theater-Spielort, der durch seine optische und akustische Einmaligkeit ... weiterlesen

Bildband DGzRS - Twins

2017 12 12 Cover Twins

1985 sind die Seenotrettungskreuzer BERLIN und HERMANN HELMS der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in Dienst gestellt worden. Nach 32 Jahren hartem Einsatz auf Nord- und Ostsee und mehr als 6.000 Rettungsfahrten wurden sie 2017 durch zwei Neubauten, die neue BERLIN und die ANNELIESE KRAMER, ersetzt. Den Bau ... weiterlesen

Tag der Seenotretter 2018

2018 07 04 Tag der Seenotretter Einladung kl 003

Einmal einen Seenotrettungskreuzer besichtigen? Oder einen Blick in den Maschinenraum werfen? Oder auf einem Seenotrettungsboot mitfahren? Das alles ist am Tag der Seenotretter auf vielen Stationen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) an der Küste von Nordsee und Ostsee ... weiterlesen

Veranstaltungen im Hansemuseum 

Oeffentliche Fuehrung

In den beeindruckenden Räumlichkeiten des Hansemuseums finden regelmäßig Sonderausstellungen, Führungen, Lesungen oder Vorträge statt. Die Tipps wurden aktualisiert ... weiterlesen

Peenekonzerte 2018

detailEvent 751898

2018 finden die Peenekonzerte auf der Schlossinsel in Wolgast erstmalig an zwei Tagen statt. Am 17. August steht Adel Tawil und am 18. August Chris Norman auf der Open-Air-Bühne. Die Konzerte von Adel Tawil sind ... weiterlesen

Kongernes Nordsjælland

Helsingoer1

Mit Kongernes Nordsjælland (dt. Nordseeland der Könige) hat Dänemark einen neuen Nationalpark im Nordosten von Seeland. Insgesamt umfasst der fünfte dänische Nationalpark eine Fläche von 263 Quadratkilometern. Die weitläufige Seen- und Waldlandschaft ist zu fast 60 Prozent europäisches Natura-2000-Gebiet. Zum Nationalpark gehören auch viele Küstenabschnitte der sogenannten "Dänischen Riviera" ... weiterlesen

Hafenbad "Bassin 7" in Aarhus

Aarhus5

Im Hafenstadtteil Aarhus Ø wurde im Juni 2018 pünktlich zum Sommerauftakt ein Hafenbad eröffnet. Für 650 Personen stehen mehrere Schwimmbecken und Liegezonen mit einer umlaufenden Promenade zur Verfügung. Bademeister... weiterlesen